Förderung zur Dachsanierung

Dachsanierung: Dach sanieren – Wann? Wieso? Weshalb?

Das Dach  jedes Hauses oder Gebäudes ist äußeren Witterungsbedingungen am stärksten ausgesetzt. Heftige Herbststürme, schwerer Hagel, Schnee, Hitze und viele andere Umwelteinflüsse sind früher oder später auf den Dächern dieser Welt zu erkennen. Je nach Dachausrichtung setzt sich auch mit der Zeit Moos ab, Vögel verschmutzen die Dächer zusätzlich und darüber hängende Bäume tun ihr Übriges, um dem Dach zuzusetzen. Kein Wunder also, dass irgendwann jedes noch so schöne Dach den Gesamteindruck eines Hauses verschlechtert.

Dächer müssen wirklich einiges aushalten. Und das nicht nur ein paar Jahre lang, möglichst sollen sie viele Jahrzehnte unbeschadet überstehen. Die Kontrolle des Zustands des eigenen Hausdaches gestaltet sich jedoch für die meisten Hausbesitzer schwierig, da man nicht mal eben aufs Dach klettern kann, um kurz darüberzuwischen. Dementsprechend werden Schäden auch häufiger übersehen, weil diese nur von einem Profi erkannt und auch beseitigt werden können. Deshalb möchten wir Sie nicht im Unklaren darüber lassen, was bei einer professionellen Dachsanierung oder Hausdachsanierung so alles passieren kann, welche Kosten und Arbeitszeiten auf Sie zukommen werden und wie gut Ihr Dach im Nachhinein wieder aussehen kann.

Ab wann steht eine Hausdachsanierung an?

Dächer werden und wurden auch in der Vergangenheit ziemlich witterungsbeständig nach damaligen Standards erbaut. Diese entsprechen zwar nicht mehr den heutigen modernen Dachstandards, daher lohnt sich eine Dachsanierung oder eine regelmäßige Dachreinigung auch bei älteren Dächern. In der Regel halten die meisten Dächer etwa drei Jahrzehnte, ehe sie renovierungsbedürftig sind und gar erneuert werden müssen. Dann spricht man von einem maroden Dach, was jedoch nicht pauschal nach dieser Zeit der Fall sein muss.

Erste Hinweise auf eine notwendige Hausdachsanierung sollten jedoch immer ernst genommen werden. Diese äußern sich beispielsweise in kleineren oder größeren Wasserflecken im Dachbodenraum. Je größer die Flecken durch eindringendes Wasser sind, desto weiter hat sich die Feuchtigkeit bereits ausgebreitet. Dann kann es unter Umständen sogar gefährlich für die Dachkonstruktion werden, denn sobald Wasser durch die Außendachanlage eindringt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Holz schimmelt, an Stabilität verliert und schließlich zerbricht und sogar in einzelnen Teilen herunterfällt. Schimmel kann sich binnen weniger Jahre im ganzen Dach ausbreiten, sodass eine Dachsanierung dann unabdingbar wird.

Außerdem beschädigen baufällige Hausdächer nicht nur die Substanz des ganzen Gebäudes, auch die Bewohner können dadurch gefährdet sein. Beispielsweise wirkt sich Schimmel extrem negativ auf die Gesundheit aus und kann sogar sehr krank machen. Wir wissen natürlich, dass eine komplette Dachsanierung alles andere als preisgünstig ist, dennoch sollte man nicht vor einer Hausdachsanierung zurückschrecken, sofern diese notwendig wird. Alternativ kann man sich später für die Eindeckung eines Aluminiumdaches entscheiden. Diese werden oft in ganzen Komplettdachsystemen geliefert und können das Haus wie eine wetterfeste Haut schützen. Auch das geringe Gewicht ist hier als Vorteil hervorzuheben, ebenso die meist kostengünstigere Anschaffung der Materialien.

Übersicht für notwendige Dachsanierung

  • Dämmung ist mit Fäulnis, Feuchtigkeit oder gar Schimmel befallen
  • Windsogsicherung ist nicht mehr ausreichend gegeben
  • Hellhöriges Haus
  • Zu kaltes Haus im Winter oder zu heißes Haus im Sommer
  • Schadstellen in der Konstruktion
  • Witterungsschäden wie Risse oder beschädigte Anschlüsse
  • Herunterlaufendes Wasser an der Hauswand
  • Verformte Dachkonstruktion gefährdet die Tragfähigkeit

Sollte ein oder gar mehrere Punkte auf Sie und Ihr Dach zutreffen, so sollten Sie einen Fachmann beauftragen. Über nachfolgendes Anfrageformular können Sie uns jederzeit persönlich kontaktieren.

Bestandteile eines guten Daches

Die äußere Schicht des Daches soll das Haus vor sämtlichen Umwelteinflüssen und Witterungsbedingungen schützen. Die Lebensdauer dieser Dachschicht hängt natürlich von den verwendeten Materialien ab, und natürlich davon, wie gepflegt diese ist. Hochwertige Dächer halten in der Regel über 100 Jahre, ohne dass diese ausgetauscht werden müssen.

Ein Fachmann unterscheidet prinzipiell zwischen einer Dachlattung und einer Dachschalung. Die verwendete Konstruktion hängt maßgeblich von der Dacheindeckung ab, welche von den Bewohnern frei gewählt werden kann. Bei der Dämmung des Daches sollten gesetzliche Vorschriften aus der Energiesparverordnung eingehalten werden. Der Dachstuhl ist darüber hinaus das Skelett eines Daches, denn er trägt alle anderen Elemente auf dem Dach. Auch wird durch den Dachstuhl die Form des Daches bestimmt, also die äußere Optik. Wer ein neues Dach plant, sollte vorab prüfen lassen, ob das verbaute Holz noch imstande ist, dieses zu tragen. Ist die Bausubstanz des Dachstuhls bei der Dachsanierung in Ordnung, so kann man sich ganz auf die Instandsetzung des äußeren Daches konzentrieren.

Vorteile von geneigten Dächern bei der Hausdachsanierung

Bei der Dachsanierung spielt die Neigung des Daches eine erhebliche Rolle. Geneigte Dächer bieten eine viel größere Flexibilität bei der Schaffung von zusätzlichem Wohnraum und haben eine sehr hohe Lebensdauer. Auch die Reparaturbedürftigkeit und notwendige Wartungsarbeiten halten sich in Grenzen. Das Risiko, einen Schaden aufgrund von Sturmschäden zu erleiden, ist geringer als bei anderen Dacharten. Ebenso wie die Gefahr, dass Feuchtigkeitsschäden aufgrund von stehenden Niederschlagsmengen entstehen. Einzelne Elemente können bei einem geneigten Dach ohne Probleme ausgetauscht werden, sollte bereits bei der Dachreinigung festgestellt werden, dass das eine oder andere Teil kaputt ist.

Welche Materialien zur Dacheindeckung?

Dächer bestehen natürlich in Abhängigkeit von ihrer Errichtungszeit aus unterschiedlichen Materialien. Die ersten Häuser seit Beginn der Menschheit wurden mit einfachen, nicht eingelassenen und unbearbeiteten Hölzern gedeckt. Gedämmt wurde mit Hanf, Schilf oder Stroh. Viel Spielraum blieb nicht bei der Materialwahl, wobei diese ersten Dachkonstruktionen ihren Zweck lange Zeit erfüllten. Zwar hielten die Dächer zu damaliger Zeit keine 100 Jahre, doch dessen war man sich aber auch bewusst.

Heute stehen uns unterschiedliche Materialien zur Verfügung, welche teilweise unzerstörbar sind, oder viele Jahre lang halten. Vorausgesetzt natürlich, man kümmert sich hin und wieder um eine ordentliche Dachreinigung mit Dachbeschichtung.

Die Lebensdauer der verschiedenen Bedachungsmaterialien unterscheidet sich allerdings stark voneinander. So wird Schiefer aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit am häufigsten verbaut. Schiefer besitzt nicht nur optische Vorteile, denn er hält auch bis zu 75 Jahre und länger sämtlichen Witterungseinflüssen stand. Kurz darauf in der Beliebtheitsskala folgen die allseits bekannten Dachziegel , auch sie halten bis zu 60 Jahre oder länger. Allerdings sind sie etwas anfälliger für Moose oder Schmutz, sodass die Ziegel bereits nach etwa 10 Jahren das erste Mal gereinigt werden sollten. Mit einer Haltbarkeit von bis zu 50 Jahren ist der Betondachstein ein solides Material zur Dacheindeckung. Wer seine Dachbedeckung günstiger möchte, der wählt eine moderne Lösunge in Form von AluminiumZink oder Faserzement. Diese Dachkonstruktionen sollten allerdings bereits nach 40 Jahren ausgewechselt werden.

Ablauf einer professionellen Dachsanierung / Hausdachsanierung

Wie umfangreich Ihre Dachsanierung ausfällt, richtet sich natürlich auch nach den örtlichen Gegebenheiten. Hierbei müssen wir auch die bereits verwendeten Materialien und Baustoffe berücksichtigen. Selbstverständlich stehen wir als Experten auf dem Gebiet Dachsanierung stets beratend zu Ihrer Verfügung. Die Sanierungsdauer richtet sich nach Arbeitsumfang, Aufwand und natürlich der Dachgröße und der Form. Für eine energetische Dachsanierung mit Schiefereindeckung sollte eine professionelle Firma nicht länger als zwei Wochen benötigen, wenn es sich etwa um die Größe eines Einfamilienhauses handelt.

Wichtig: In Sachen Regensicherheit während der Durchführung der Baumaßnahmen brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Diese ist dank professioneller Vorgehensweise stets gewährleistet, sodass Sie bestimmt nicht im Nassen sitzen werden, falls es mal regnen sollte.

Wartung und Reinigung für saubere Dächer

Im Bereich der professionellen Hausdachsanierung spricht man von Wartungsintervallen. Grundsätzlich sind die meisten neuwertigen Hausdächer eher wartungsarm, was uns zwar die Aufträge wegnimmt, Ihnen aber einiges an Kosten erspart. Dennoch sollte jedes Dach regelmäßig durchgecheckt werden, sodass keine plötzlichen Überraschungen in Sachen Dachsanierung auf Sie zukommen. Schäden und kleinere Reparaturen können bereits während einer Hausdachreinigung erkannt und ausgeführt werden.

Der Deutsche Dachdeckerhandwerk Zentralverband empfiehlt, ein neu eingedecktes Dach nach etwa fünf Jahren das erste Mal zu warten. Ab dem sechsten Jahr sollten Sie alle drei Jahre einen Profi ranlassen, ab dem 15. Jahr sollten Latten und Bauteile sowie Befestigungen geprüft werden. Regelmäßige eigenständige Sichtprüfungen sind natürlich auch empfohlen.

Was passiert bei einer Dachreinigung von SteinRein?

Zunächst werden die Dachrinnen und Fallrohre sowie alle Entwässerungsteile überprüft und bei Bedarf gründlich gereinigt. Diese Arbeiten führen wir mit professionellen Werkzeugen, mit denen auch sämtliche Verstopfungen, beispielsweise durch Laub oder Schlamm, entfernt werden können. Funktionsbeeinträchtigende Schmutzablagerungen werden beseitigt, festgesetzter Pflanzeneinwuchs wird mit Hilfe von Spezialmitteln und entsprechenden Werkzeugen abgetragen. Auch Moose und andere Bewüchse, welche die optische Dachgestaltung beeinträchtigen, werden dabei entfernt. Schließlich wird das Dach auf Regensicherheit kontrolliert, wozu auch die Kontrolle der mechanischen Festigkeit von Lüftungselementen, Kamineinfassungen oder Antennen und Durchbrüchen gehört.

Nach jeder professionellen Reinigung sollte ein Hausdach fachgerecht beschichtet werden, damit sich Moos und Flechten oder andere Verschmutzungen nicht mehr festsetzen können. Ohne eine solche Beschichtung würde das Dach nach nur wenigen Monaten wieder verschmutzt aussehen. Dachpfannenlassen sich im Anschluss an die Reinigung auch einfärben, wodurch die Dachziegel nicht nur strapazierfähiger und witterungsresistenter werden, sondern auch noch eine edle Optik erhalten. So erstrahlt Ihr Dach wieder wie am ersten Tag. Auch ist kein Unterschied zu einem neuen Dach erkennbar.

Wie teuer kommt eine Dachsanierung oder Dachreinigung?

Die Kosten für eine Sanierung oder Erinigung Ihres Daches orientieren sich natürlich je nach Aufwand, Arbeitszeit und Grundvoraussetzungen. Wer allerdings in eine professionelle Dachreinigung investiert, wird dadurch eine kostspielige Dachsanierung lange hinauszögern können. Lassen Sie sich von uns gerne einen Kostenvoranschlag aufstellen, sodass Sie sich einen Überblick über die Kosten verschaffen können.

Das perfekte Dachergebnis garantiert

Als Haus- oder Gebäudebesitzer profitieren Sie in vielerlei Hinsicht von einer fachmännisch ausgeführten Dachsanierung oder Dachreinigung: Die edle, attraktive Optik von früher wird dadurch wieder aufgefrischt, sodass das Hausdach einen ebenso neuwertigen Eindruck bietet. Die Verwendung von umweltfreundlichen Arbeitsmaterialien und Pflegeprodukten unterstützen uns dabei. Auch tritt durch eine professionell durchgeführte Dachreinigung oder -sanierung eine enorme Wertsteigerung des Objektes ein, was für Sie besonders dann interessant sein könnte, wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten.

Wirtschaftlich betrachtet ist eine Hausdachsanierung oder Dachreinigung eine wertvolle Investition in die Wertigkeit des Hauses. Sprechen Sie uns an und kontaktieren Sie uns über unser Anfrageformular.

Diese Sanierungsmaßnahmen werden steuerlich oder KfW-gefördert

Die Sanierung des Daches wird von verschiedenen Förderungen und steuerlichen Maßnahmen begleitet. Obwohl die Sanierung selbst nicht förderfähig ist, wird sie zum Teil von verschiedenen förderfähigen Einzelmaßnahmen begleitet. Daher sollten Sie als Hausbesitzer die Erneuerung des Daches und bestimmte Einzelmaßnahmen immer so planen, dass Sie bei der Realisierung von den verschiedenen Förderungen profitieren.

Kosten für die Dachsanierung sind steuerlich absetzbar

  • Bei vermieteten Immobilien gelten alle Aufwendungen für die Dachsanierung zu den Erhaltungskosten. Daher können diese in vollem Umfang steuerlich abgesetzt werden.
  • Bewohnen Sie die Immobilie selbst, können Sie alle Handwerkerkosten steuerlich berücksichtigen.
  • Kosten für Asbest-Sanierung können als außergewöhnliche Belastung abgesetzt werden

Förderprogramme der KfW-Bank

Die verschiedenen Förderprogramme der KfW-Bank unterstützen Sie zwar nicht bei der Dachsanierung selbst, allerdings fördern sie damit verbundene Einzelmaßnahmen oder Umbaumaßnahmen, die damit im indirekten Zusammenhang stehen.

KfW-Programm 420 – Energieeffizient sanieren – Einzelmaßnahme

Der Austausch alter Dachfenster zählt genauso als förderungswürdige Einzelmaßnahmen wie eine neue Dach-Dämmung. Sie können einen nicht rückzahlbaren Investitions-Zuschuss von bis zu 10.000 Euro beantragen.

KfW-Programm 151 / 152 – Energieeffizient sanieren – Einzelmaßnahme

Diese Förderung unterstützt ebenfalls Einzelmaßnahmen wie die neue Dämmung oder den Austausch von Dachfenstern. Allerdings nicht mit einem Investitionszuschuss, sondern mit einem besonders kostengünstigen Kredit in Höhe von maximal 50.000 Euro.

KfW-Programm 159 – Umbaumaßnahmen altersgerechtes Haus

Planen Sie den barrierearmen Dachausbau, erfüllen Sie die Voraussetzungen, sofern keine eigenständige Wohneinheit entsteht. Das Programm bietet einen zinsgünstigen Kredit bis maximal 50.000 Euro.

Gerne erstellen unsere erfahrenen Partnerbetriebe aus Deutschland ein für Sie unverbindliches und kostenloses Angebot. Nutzen Sie einfach unser komfortables Online-Anfrage-Formular.

Häufige Fragen

Wann ist eine Dachsanierung notwendig?

Die Dachsanierung ist immer dann nötig, sobald sich umfangreichere Schäden an der Dacheindeckung oder an der Unterkonstruktion zeigen, für die eine Reparatur mittelfristig betrachtet nicht mehr erfolgreich ist. Im Durchschnitt ist die Dachsanierung in einem Intervall von ungefähr 40 Jahren erforderlich. Eine regelmäßige Dachreinigung sowie eine Dachbeschichtung können die Sanierung erfolgreich verzögern.

Was ist bei einer Dachsanierung zu beachten?

Eine Dachsanierung sollte ausschließlich von einem erfahrenen Fachbetrieb durchgeführt werden, der nach der gründlich durchgeführten Dachinspektion ein aussagekräftiges Angebot erstellt. Achten Sie bei der Sanierung auf die Verwendung hochwertiger Materialien von der Dacheindeckung über die verarbeiteten Folien bis zur Dämmung, um die Energieeffizienz Ihres Hauses, aber auch die Intervalle der Dachsanierung, zu optimieren.

Welche Maßnahmen umfasst eine Dachsanierung?

Zur Dachsanierung zählen alle Arbeiten am Dach, die durch den Austausch vorhandener Elemente und Komponenten die ursprünglichen Eigenschaften des Daches wieder herstellen. Dazu zählt der sanierte oder neu gezimmerte Dachstuhl genauso wie die neue Dacheindeckung oder die neue Aufsparrendämmung.

Welchen Umfang hat eine Dachsanierung?

Der Umfang einer Dachsanierung hängt vom Zustand der einzelnen Komponenten ab. Eine komplette Dachsanierung umfasst den Dachstuhl, die Dämmung, die Dacheindeckung bis zum Austausch der Dachfenster. Während der Dachstuhl nicht immer erneuert werden muss, zählen die Neueindeckung, die Dämmung des Daches sowie die Neuinstallation der wasserableitenden Systeme zu den Standardarbeiten jeder Sanierung.

Ist eine Dachsanierung genehmigungspflichtig?

Grundsätzlich ist die Dachsanierung nicht genehmigungspflichtig. Eine Ausnahme davon sind jedoch wesentliche Veränderungen am Dach. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie einen neuen Dachstuhl planen und sich die Dachform, die Dachhöhe oder die Dachlänge wesentlich verändern. Aber auch für den Einbau einer Gaube ist eine Baugenehmigung erforderlich.

Wird eine Dachsanierung bezuschusst?

Die Dachsanierung selbst ist nicht förderungswürdig. Allerdings gibt es verschiedene förderungswürdige Arbeiten, die Sie mit der Sanierung des Daches kombinieren. Dazu zählen auch verschiedene Einzelmaßnahmen wie die Dachdämmung oder der Austausch alter Dachfenster.

Dachsanierung finanzieren: Was ist die KFW-Förderung?

Die KfW-Förderung fördert unterschiedlichste Bauvorhaben von der Errichtung eines Energieeffizienz-Hauses bis zu Einzelmaßnahmen wie die Dachdämmung. Private und gewerbliche Antragsteller erhalten abhängig von der geplanten Maßnahme äußerst preiswerte Kredite, tilgungsfreie Zuschüsse oder Kredite einschließlich eines Tilgungszuschusses

Dachsanierung: welche Kosten sind zu erwarten?

Die Kosten für die Dachsanierung bewegen sich zwischen 265 bis 385 Euro pro Quadratmeter Dachfläche. Gerne erstellen Ihnen unsere erfahrenen und professionellen Partnerbetriebe ein kostenloses und für Sie unverbindliches Angebot. Nutzen Sie einfach unser Online-Anfrageformular.

In diesen Städten Deutschlands bieten unsere Partnerbetriebe das Dach sanieren an. Professionelle Dachsanierung in:

Berlin Hamburg München Köln Frankfurt am Main Stuttgart Düsseldorf Dortmund Essen Leipzig Bremen Dresden Hannover Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Karlsruhe Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle (Saale) Magdeburg Freiburg im Breisgau Krefeld Lübeck Oberhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mülheim an der Ruhr Potsdam Ludwigshafen am Rhein Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Paderborn Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach am Main Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Bremerhaven Koblenz Bergisch Gladbach Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Cottbus Kaiserslautern Gütersloh Schwerin Witten Gera Iserlohn Ludwigsburg Hanau Esslingen am Neckar Zwickau Düren Ratingen Tübingen Flensburg Lünen Villingen-Schwenningen Gießen Marl Dessau-Roßlau Konstanz Worms Minden Velbert Neumünster Norderstedt Delmenhorst Wilhelmshaven Viersen Gladbeck Dorsten Rheine Detmold Troisdorf Castrop-Rauxel Lüneburg Marburg Arnsberg Lüdenscheid Bamberg Bayreuth Brandenburg an der Havel Bocholt Celle Landshut Aschaffenburg Dinslaken Aalen Fulda Lippstadt Kempten (Allgäu) Herford Kerpen Plauen Neuwied Weimar Dormagen Sindelfingen Neubrandenburg Grevenbroich Rüsselsheim am Main Rosenheim Herten Wesel Garbsen Bergheim Schwäbisch Gmünd Hürth Unna Friedrichshafen Offenburg Frankfurt (Oder) Stralsund Langenfeld (Rheinland) Greifswald Neu-Ulm Göppingen Euskirchen Stolberg (Rheinland) Hameln Eschweiler Sankt Augustin Görlitz Hilden Meerbusch Hattingen Waiblingen Pulheim Baden-Baden Menden (Sauerland) Bad Salzuflen Langenhagen Nordhorn Lingen (Ems) Bad Homburg vor der Höhe Neustadt an der Weinstraße Ahlen Wolfenbüttel Frechen Schweinfurt Wetzlar Ibbenbüren Goslar Willich Emden Passau Gummersbach Speyer.

100% Zufriedenheit garantiert!
100% Zufriedenheit Garantiert

Wir arbeiten nur mit den besten! Wir prüfen Ihren Dienstleister auf Herz und Nieren. Bei uns ist genau ein Partnerbetrieb für sein Einzugsgebiet zuständig. Der Kunde ist in guten und nicht in vielen Händen. Keine Ausschreibung der Kundenanfragen an viele. Qualität statt Quantität.

btrusted Siegel