Bild zum Landshuter Wochenblatt Bericht - Polizei warnte vor ehrlichen Unternehmer / Steinreiniger SeinRein Tobias Lepschy

Wochenblatt Landshut Bericht: Polizei warnte vor ehrlichen Unternehmer (Steinreiniger)

Landshuter Polizei warnte vor einem ehrlichen Unternehmer (Steinreiniger)

Betrügerische Haustürgeschäfte sind eine uralte Masche – und doch fallen immer wieder Gutgläubige und Leichtsinnige auf diese dreisten Gauner herein. Sei es der dubiose Messerschleifer, der Handwerker mit zufällig freien Terminen, der Vertreter für Reinigungsgeräte oder Telefon- und Stromverträge. Oder der Steinreiniger, der plötzlich an der Haustür klingelt. Dann gibt es aber auch die ehrlichen Unternehmer, die ihre Dienstleistung fachkundig durchführen, aber massiv unter den Gaunern und schwarzen Schafen leiden müssen. Wie Tobias Lepschy.

LANDSHUT Der gelernte Steinmetz hat 2011 sein Geschäft – zunächst nebenberuflich – angemeldet. Seit 2013 kümmert sich der Landshuter ausschließlich um seine Firma „SteinRein“. Lepschy: „Wir stehen für professionelle Steinreinigung!“ Doch die Betrüger, die in seinen Augen immer mehr werden, machen das Geschäft immer schwieriger.

Ein Pressebericht über einen Betrüger, der Steinreinigung an der Haustür im Juli angeboten hatte, habe sofort negative Auswirkungen gehabt. „Zumal ich der einzige professionelle Steinreiniger im Raum Landshut bin“, so der Unternehmer. Gegen die schwarzen Schafe müsse er tagtäglich ankämpfen – mit Zuverlässigkeit, hochwertiger Dienstleistung und fairen Preisen.

Am vorletzten Freitag ist Tobias Lepschy aber aus allen Wolken gefallen. Er hatte einen Termin für eine Besichtigung mit Probereinigung bei einem Wirtshaus in Moosburg vereinbart. Dort angekommen, offenbarte ihm der Wirt, dass er gerade mit der Landshuter Polizei gesprochen habe und man ihn dort explizit vor der Firma „SteinRein“ gewarnt habe. „Wir raten Ihnen von der Firma SteinRein ab“, habe der Beamte zum verunsicherten Gastronomen am Telefon gesagt.

Allerdings wollte man in der Landshuter Dienststelle nur wenige Minuten später – als Lepschy vom Moosburger Lokal aus bei der Polizei nachfragte – nichts mehr von der Warnung wissen und konnte auch nicht mehr nachvollziehen, welcher Beamte sich am Telefon zu dieser Aussage hatte hinreißen lassen. „Ich habe bis heute nichts mehr von der Polizei gehört“, sagt Lepschy enttäuscht. Auch auf Wochenblatt-Anfrage konnte die Landshuter Polizei nicht mehr nachforschen, wer am Freitag, 5. Oktober, am Telefon gesessen war.

Unternehmer Lepschy ist indes freilich ziemlich angefressen: „Das ist eine Rufschädigung höchsten Grades. Ich weiß ja nicht, wie viele Leute sich Rat bei der Polizei holen. Aber wenn da jedes Mal vor meiner Firma gewarnt wird, ist das natürlich extrem geschäftsschädigend.“

Dabei steht der Unternehmer grundsätzlich auf der Seite der Polizei: „Auf meiner Homepage gebe ich in einem eigenen Blog extra Tipps, wie man Gauner bei Haustürgeschäften entlarven kann. Als Dank dafür wird man dann von der Polizei höchstpersönlich angeschwärzt. Das ist eine bodenlose Frechheit!“

Artikel von Tobias Grießer

Quelle: https://www.wochenblatt.de/news-stream/landshut/artikel/262472/landshuter-polizei-warnte-vor-einem-ehrlichen-unternehmer

Foto: Tobias Grießer

Haustürgeschäfte: unseriöse, betrügerische Steinreiniger Dachreiniger im Reisegewerbe

Haustürgeschäfte: betrügerische Dach- und Steinreiniger im Reisegewerbe

Haustürgeschäfte im Reisegewerbe

Denkt man an Haustürgeschäfte, Vertreter oder wandernde Handwerker, beschleicht einen oft ein ungutes Gefühl. Dabei hat das Reisegewerbe in Deutschland eine lange Tradition und ist von jeher weder ungewöhnlich noch unseriös. Das Reisegewerbe blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück – so lange gibt es bereits die Gewerbeordnung, die das Reisegewerbe regelt.

Haustürgeschäfte: unseriöse, betrügerische Steinreiniger und Dachreiniger im Reisegewerbe

Haustürgeschäfte: unseriöse, betrügerische Steinreiniger und Dachreiniger im Reisegewerbe

Tatsächlich gibt es nur wenige Handwerke, denen es nicht gestattet ist, im Reisegewerbe ausgeübt zu werden. (wie beispielsweise Augenoptiker). Dass im Handwerk diese Form des Gewerbes trotzdem heutzutage

nicht mehr sehr verbreitet ist, liegt unter anderem daran, dass Arbeitsabläufe im Handwerk zunehmend komplexer geworden sind. Die gewünschte Dienstleistung kann deshalb oft nicht mehr sofort ausgeführt werden. Das ist jedoch eine Vorraussetzung eines Reisegewerbes: Abgesehen von vorbereitenden Maßnahmen wie Materialeinkauf oder Aufmaß muss der Reisegewerbetreibende in der Lage sein, die angebotene Leistung umgehend vor Ort zu erbringen. Die meisten Handwerksbetriebe haben heute einen festen Firmensitz, eine Werkstatt und/oder ein Lager. Dort gehen in der Regel die Arbeitsaufträge ein und der Handwerker macht sich daraufhin auf den Weg zum Kunden.

In anderen Branchen ist das Haustürgeschäft heutzutage noch gängiger – denkt man an Zeitungsabonnements, neue Stromverträge oder etwa den Vetreter für Reinigungsgeräte. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um seriöse Reisegewerbetreibende, doch leider versuchen auch betrügerische Anbieter ihr Glück beim Haustürgeschäft. Wie man einwandfreie Anbieter erkennt und schwarzen Schafe der Branche entlarvt verraten wir Ihnen hier!

Die Reisegewerbekarte: Wer sie braucht und mit sich führen muss.

Jeder Reisegewerbetreibende muss eine Reisegewerbekarte beim Ordnungsamt der Stadt/Gemeinde beantragen, in der er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat und sie stets mit sich führen. Auf Verlangen der zuständigen Behörden oder Beamten ist er verpflichtet, die Reisegwerbekarte vorzuzeigen. Dasselbe gilt für Mitarbeiter des Gewerbetreibenden, die in direkten Kundenkontakt treten. Sie müssen eine beglaubigte Kopie oder Zweitschrift der Reisegewerbekarte bei sich tragen.

 

"Gewerbeordnung § 55 Reisegewerbekarte

(1) Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung (§ 4 Absatz 3) oder ohne eine solche zu haben

1. Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft, Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder
2. unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.

(2) Wer ein Reisegewerbe betreiben will, bedarf der Erlaubnis (Reisegewerbekarte).
(...)"

Achtung! Der Reisegewerbetreibende ist Kunden gegenüber nicht verpflichtet, seine Reisegewerbekarte vorzuzeigen! Handelt es sich jedoch um einen seriösen Dienstleister, wird er Ihrer Aufforderung sicherlich ohne weiteres nachkommen und Ihnen Einsicht gewähren.

 

Checkliste: Haustürgeschäfte für Verbraucher - so entlarven Sie unseriöse Anbieter

Wenn der Anbieter zweimal klingelt....

Mit Hilfe folgender Checkliste erkennen Sie seriöse Gewerbetreibende und schützen sich vor betrügerischen Anbietern:

  • Ist eine Reisegewerbekarte oder beglaubigte Kopie vorhanden?
  • Ist der IHK- oder HWK - Mitgliedsausweis mit Betriebsnummer vorhanden?
  • Der Anbieter übergibt Ihnen eine(n) Visitenkarte / Flyer / Broschüre mit allen Angaben?
    • Firmenname, Name des Verkäufers, komplette Firmenanschrift, Festnetztelefonnummer, E-Mailadresse, Internetadresse
  • die Firma / der Verkäufer kann Ihnen ortsnahe Referenzkunden benennen und ermöglicht Ihnen nach Rücksprache mit dem Referenzkunden die Kontaktaufnahme?
  • der Anbieter setzt Sie nicht unter Druck sondern gibt Ihnen die Bedenkzeit die Sie fordern - auch Tage?
  • der Anbieter übergibt Ihnen ein schriftliches Angebot mit detaillierten Angaben zur Firma, Verkäufer, Dienstleistung, Materialien und Preis?
  • Nennt der Anbieter spätestens auf Nachfrage die Produkte, mit denen er arbeitet (z.B. Reinigungsmittel, Imprägnierung, Beschichtung) beim Namen?
  • der Anbieter tritt mit einem beschrifteten Firmenfahrzeug auf, auf dem alle wichtigen Kontaktdaten wie Firmenname, Adresse und Festnetznummer sichtbar sind?
  • Führt der Reisegewerbetreibende ein Umsatzsteuerheft mit sich?

Download - Checkliste für Haustürgeschäfte

Betrüger und Unseriösität erkennen

Typische Vorgehensweisen bei betrügerischen, unseriösen Haustürgeschäften - Fallbeispiele betroffener Kunden

Anbieter: Hallo wir sind die Firma XY und sind eben bei Ihrem Nachbar ein paar Straßen weiter früher mit der Arbeit fertig geworden und haben jetzt noch Fugensand, Beschichtungsfarbe, Versiegelung, Imprägnierung über. Wenn Sie sich hier und jetzt für unsere Reinigung, Dachbeschichtung entscheiden, können wir Ihnen einen Sonderrabatt geben da wir den restlichen Arbeitstag nicht verschenken müssen.

Anbieter: Wir reinigen Ihre 30 m² Einfahrt für 3000,- Euro
Kunde: Nein das möchte ich nicht, das scheint mir zu teuer!
Anbieter: Also gut, wenn Sie sich hier und jetzt sofort entscheiden, mache ich Ihnen einen Sonderpreis; 1500,- Euro, dann müssen wir aber jetzt gleich anfangen und Sie müssen das bar bezahlen.

Anbieter: Wir geben Ihnen 10 / 15 / 20 Jahre Garantie auf unsere Steinreinigung und Versiegelung!

Was tun bei vermeindlich unseriösen, betrügerischen Angeboten an der Haustüre?

Haustürgeschäft - Betrüger an der Haustüre ohne Reisegewerbekarte

Haustürgeschäft – Betrüger an der Haustüre ohne Reisegewerbekarte

Sie vermuten oder sind sich gar sicher, dass Ihnen an der Haustür ein unseriöses, betrügerisches Angebot unterbreitet wurde? Ergreifen Sie Maßnahmen!

  • Notieren Sie sich das Fabrikat, Modell, Farbe und Kennzeichen vom Fahrzeug des Anbieters
  • Machen Sie sich Notizen zur Personenbeschreibung
  • Rufen Sie die Polizei

Meldestellen bei Betrug

Sie wurden Opfer eines vermeindlichen Vertreters unseres Handwerks oder es wurde Ihnen ein unseriöses Steinreinigungs-Angebot unterbreitet? Zögern Sie nicht und melden Sie den Vorfall zeitnah! Ansprechpartner hierfür sind:

Verbraucherzentralen:

Baden-Württemberg https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/
Bayern https://www.verbraucherzentrale-bayern.de/
Berlin https://www.verbraucherzentrale-berlin.de/
Brandenburg https://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/
Bremen https://www.verbraucherzentrale-bremen.de/
Hamburg https://www.vzhh.de/
Hessen https://www.verbraucherzentrale-hessen.de/
Mecklenburg-Vorpommern https://www.verbraucherzentrale-mv.eu/
Niedersachsen https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/
Nordrhein-Westfalen https://www.verbraucherzentrale.nrw/
Rheinland-Pfalz https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/
Saarland https://www.verbraucherzentrale-saarland.de/
Sachsen https://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/
Sachsen-Anhalt https://www.verbraucherzentrale-sachsen-anhalt.de/
Schleswig-Holstein https://www.verbraucherzentrale.sh/
Thüringen https://www.vzth.de/

Gewerbeaufsicht

Je nach Bundesland werden die Aufgaben der Gewerbeaufsicht von unterschiedlichen Behörden wahrgenommen. Entsprechende Kontaktstellen können u.a. sein: Gewerbeaufsichtsamt, Amt für Arbeitsschutz, Staatliches Umweltamt, Gemeinden, Regierungspräsidien, Industrie- und Handelskammer.

Polizei

Bitte wenden Sie sich an Ihre lokale Polizeidienststelle.

SteinRein

Auch wir nehmen Fälle von unseriösen Steinreinigungsangeboten, Dachreinigungs- und Dachbeschichtungsangeboten auf und gehen dagegen vor. Helfen Sie uns, schützen Sie andere Kunden und teilen Sie uns hier Ihren Fall mit! Schildern Sie uns die "Verkaufsmasche" und hinterlassen Sie ihn uns gerne als Kommentar unter diesen Beitrag.

Immer häufiger berichten uns Geschädigte, das unseriöse Steinreiniger unseren Firmennamen SteinRein verwenden um sich Vertrauen beim Kunden zu verschaffen. Alle zertifizierten SteinRein-Partnerbetriebe sind unter Partnerbetriebe auf unserer Webseite veröffentlicht. Unsere Partner haben allesamt eigene Firmennamen und nennen sich daher nicht SteinRein!

Rücktrittsrecht bei Abschluss von Haustürgeschäften

Bei Abschluss eines Haustürgeschäftes haben Kunden grundsätzlich ein Rücktrittsrecht. Davon muss innerhalb 14 Tagen nach Geschäftsabschluss Gebrauch gemacht werden. Gründe für den Rücktritt müssen dabei nicht angeben werden.
Dieses Rücktrittsrecht ist im Bürgerlichen Gesetzbuch §312g geregelt und gilt für Verträge, die außerhalb von Geschäftsräumen abgeschlossen wurden.
Eine Ausnahme gilt jedoch: Hat der Kunde den Dienstleister aktiv zu sich bestellt, gilt dies nicht als Haustürgeschaft und das Widerrufsrecht entfällt .

Unerlaubte Waren und Dienstleistungen im Reisegewerbe

Im Paragraph 56 der Gewerbeordung ist genau geregelt, welche Waren und Dienstleistungen im Reisegwerbe nicht erlaubt sind. Dazu gehören:

  • Gifte, giftige Waren
  • elektromedizinische Geräte (zB. Hörgeräte)
  • Brillen, Bandagen, Stützapparate
  • Wertpapiere, Lotterielose
  • Edelmetalle (Gold, Silber etc)
  • Edelsteine, Perlen
  • alkoholische Getränke (Ausnahmen zB: Wein und Bier in fest verschlossenen Behältern)
  • Darlehensgeschäfte

 

 

Broschüre SteinRein

Broschüre aktuell – unsere neue Broschüre ist da!

Die aktuelle SteinRein Broschüre - Steinreinigung, Werte schützen und erhalten ist da. Ein Blick lohnt sich!

Werfen Sie jetzt einen Blick in unsere neue Broschüre und erfahren Sie unter anderem wie wir Ihr Unkraut-Problem lösen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Dienstleistungen, gängigen Reinigungsverfahren mit deren Vor- und Nachteilen. Übrigens! - Schon gewusst? Einige unserer angebotenen Dienstleistungen gelten als "haushaltsnahe Dienstleistungen" und können Ihnen somit steuerliche Vorteile bieten. Mehr dazu auf der Seite 11 in der Broschüre. Jetzt ansehen!

SteinRein Blog Nachrichten

Blog Eröffnung – Das und mehr erwartet Sie!

Herzlich Willkommen zur Blog Eröffnung! 

SteinRein Blog NachrichtenSchön dass Sie zu uns gefunden haben. Seit gut sechs Jahren sind wir nun schon in Sachen Steinreinigung, Steinsanierung und Steinpflege für Sie unterwegs. Dabei wahren wir mittlerweile in beinahe jeder Ecke Bayerns. Bereits in den ersten Jahren erreichten uns mehr als 1000 Anfragen. Um so mehr freut es uns, dass heute ein Großteil dieser Interessenten auch zufriedene Kunden wurden. Aus dieser Vielzahl an Anfragen und Aufträgen kristallisierten sich im Laufe der Zeit einige Themen heraus, die viele Kunden gemeinsam betreffen. Über diese und mehr Themen möchten wir in unserem Blog schreiben. Ihnen und zukünftigen Besuchern dieses Blogs hoffen wir damit hilfreiche Informationen sowie Lösungen zu bieten.

Demnächst – diese SteinRein Blog Themen könnten auch Sie interessieren!

  • Was hilft dauerhaft gegen Unkraut?
  • Das richtige Pflegemittel für Ihren Stein
  • Praxisvergleich von Reinigungsmitteln
  • Unterschied zwischen Imprägnierungen und Versiegelungen
  • Vorstellung verschiedener Steinreinigungsverfahren
  • und noch vieles mehr