MEOS Verfahren

Meos Verfahren
Meos Verfahren

Das MEOS-Verfahren ist ein Verfahren zur Steinreinigung, das für die Steinoberfläche sehr schonend und dazu noch sehr nachhaltig und umweltschonend ist. Es handelt sich dabei um ein Wirbelstrahlverfahren, genau genommen ist es ein Niederdruck-Feucht-Steinmehlstrahlverfahren. Dabei wird einem Luft- Steinmehl-Gemisch im Strahlkopf noch Wasser hinzugefügt, der mit geringem Strahldruck von weniger als 1 bar austretende Strahl wird dann in einer Wirbelstrahldüse so verwirbelt, dass ein frontales Auftreffen auf empfindliche Steinoberflächen vermieden wird.

Besonders geeignet ist das Verfahren für die Reinigung von Natursteinen mit rauer Steinoberfläche, wie etwa Travertin und Sandstein. Falls nötig, kann auch mit feinem Granatsand millimetergenau und sehr exakt an einzelnen Punkten gearbeitet werden (MEOS Microsandstrahlverfahren). Das MEOS-Verfahren ähnelt dabei dem JOS-Verfahren, stellt aber insbesondere durch die verbesserte Düsentechnologie eine Weiterentwicklung dar.

Andere Verfahren, wie etwa das Hochdruckverfahren (oft auch mit Heißwasser, vor allem bei Klinker und Granit) wären für raue Oberflächen oft nur bedingt geeignet und werden dort deshalb gewöhnlich nicht eingesetzt. Hochdruckreinigung eignet sich am besten für die Klinkerreinigung und die Reinigung anderer Flächen aus Materialien mit sehr unempfindlicher und harter Oberfläche.

Technische Grundlage

Das Kernstück beim MEOS-Verfahren ist die Wirbelstrahldüse. Sie verwirbelt das Korn, sodass es nicht geradlinig auftrifft. Wasser kann über ein Dosierventil in der gewünschten Menge hinzugefügt werden, um die Staubentwicklung zu dämpfen oder ganz zu verringern. Die Düsen können bei Bedarf auch zu Flachstrahl- oder Rundstrahldüsen umgebaut werden.

Warum sollte man Steinoberflächen überhaupt reinigen?

Deutlich sichtbare Spuren von Verschmutzung sind oft selbsterklärend: warum eine Rußentfernung oder eine Graffitientfernung notwendig ist, erschließt sich meist im vorliegenden Fall von selbst.

Auch wenn Verschmutzungen auf den ersten Blick nicht direkt sichtbar sind, sind Reinigungen sinnvoll. Umwelteinflüsse lassen viele schädliche und aggressive Substanzen auf der Steinoberfläche haften, die dann über lange Jahre hinweg ihr zerstörerisches Werk entfalten. Entfernt man sie rechtzeitig, dient das auch dem Schutz der Fassade und erspart später sehr viel teurere Sanierungen. Das regelmäßige Reinigen(lassen) lohnt sich also auch finanziell.

Fazit

Auch in der Medizin ist MEOS ein Begriff – damit bezeichnet man einen Weg der Verstoffwechselung von Alkohol in den Leberzellen. Und in Archimedes‚ berühmten Worten „Noli me tangere circulos meos“ („Störe meine Kreise nicht“) steckt das Wort drin. Beides hat aber natürlich überhaupt nichts mit dem Steinreinigungsverfahren zu tun.

100% Zufriedenheit garantiert!
100% Zufriedenheit Garantiert

Wir arbeiten nur mit den besten! Wir prüfen Ihren Dienstleister auf Herz und Nieren. Bei uns ist genau ein Partnerbetrieb für sein Einzugsgebiet zuständig. Der Kunde ist in guten und nicht in vielen Händen. Keine Ausschreibung der Kundenanfragen an viele. Qualität statt Quantität.

btrusted Siegel