Sandstein – das klastische Gestein Reinigen und Pflegen

Sanstein: Definition

Der Sandstein, ist ein meist überwiegend aus Quarz bestehendes, sogenanntes klastisches Sedimentgestein. Laut der Definition für Sandstein, muss der Sandanteil bei mindestens 50% liegen. Je nach dem wie hoch der Quarzanteil im Sandstein ist, spricht man auch von einem Quarzsandstein.

Sandstein ist nicht gleich Sandstein, die Zementation bei der Entstehung, wobei sich der Sand mit Sedimentpartikel zu einer festen Einheit verbindet, entscheidet darüber, welche Eigenschaften der Sandstein später bei der Reinigung und Pflege aufweist.

Wie sollte man Sandstein reinigen?

Bei der Reinigung von Porphyr gilt es nicht nur die Eigenschaften des Steins zu beachten. Vielmehr stellen die großen, meist auf Quarzsand-Zement basierenden Fugen das eigentliche Problem da. Dieses Fugenmaterial wird im Laufe der Zeit immer rauer und verwittert dadurch schneller, dass charakteristisch schöne Stein-Fugenbild ist zunehmend gestört. Die Porphyrplatten hingegen verwittern durch ihre, im Vergleich zu den Fugen, meist glatten Oberfläche wesentlich langsamer, zudem ist es dadurch viel leichter sie von Verschmutzungen zu befreien.

Was also tun, um dieses porphyrische Gestein und die großen Porphyrfugen zu reinigen? Da die Fugen zwischen dem Porphyrbelag im Laufe der Jahre zunehmend poröser werden, ist man gut beraten, bei einer Reinigung mit dem Hochdruckreiniger den Wasserdruck auf ein Minimum zu reduzieren. Anderen Falls würde man das Fugenmaterial zusätzlich aufrauen, was ein schnelleres wiederkehren der Verschmutzung zur Folge hätte, oder im schlimmsten Fall ganze Fugenteile herausbrechen lässt.

Gänzlich auf eine Wasserhochdruckreinigung muss allerdings nicht verzichtet werden, da diese immer noch eine schnelle und günstige Reinigungslösung darstellt, und das Gestein ein gewisses Maß an Wasserdruck, genauso wie das Fugenmaterial verkraftet. Ein Wasserdruck von bis zu 80 bar dürfte hierfür als unbedenklich gelten. Wenn damit auch noch nicht alle Verschmutzungen wie beispielsweise Flechten, Pilze oder dergleichen vom Porphyrbelag entfernt werden können, so sind meist alle groben, oberflächlichen Verschmutzungen wie Moose und Algen entfernt. Alle jetzt noch vorhandenen tiefsitzenden Verschmutzungen reinigt man danach mit den folgenden, speziell für diesen Stein geeigneten Reinigungsmittel.

Interesse an einem Angebot für die Reinigung Ihres Sandsteins?

Angebot für eine Sandsteinreinigung jetzt Angebotsanfrage starten ...

Reinigungsmittel für Sandstein

Restliche und tiefsitzende Verschmutzungen im Prophyr reinigt man im Anschluss an die leichte Hochdruckreinigung (alternativ mit Wasser und Schrubber), mit geeigneten Reinigungsmitteln. Da insbesondere der farbgebende Feldspat-Anteil im Porphyrstein nicht säurebeständig ist, muss auf alkalische Reiniger, Laugen wie MN Grundreiniger von Lithofin zurückgegriffen werden. SteinRein >S< als Chlorreiniger kann danach verwendet werden um hartnäckige, pflanzliche, dunkle Verfärbungen aus dem Steinmaterial und den Fugenmaterial zu entfernen.

heller Sandstein im Innenbereich
heller Sandstein im Innenbereich

Sandstein pflegen: imprägnieren oder doch versiegeln?

Porphyr imprägnieren oder versiegeln ist in jedem Fall sinnvoll. Nachdem der Natursteinbelag und das Fugenmaterial nun wieder strahlen wie am ersten Tag, möchte man diesen Zustand natürlich so lange es geht aufrecht erhalten. Um den Steinbelag perfekt zu schützen und zu pflegen steht eine Vielzahl von Steinpflegeprodukte darunter viele Imprägnierungen und Versiegelungen verschiedenster Hersteller zur Auswahl.

Für ein natürliches Aussehen ohne farbvertiefende Wirkung empfehlen wir Grundschutz >W<. Diese wassergelöste, hydrophobierende Imprägnierung für Porphyr verändert in keinster Weise die Optik oder Haptik des Steins, es bildet sich keine Schicht, zeigt aber nach dem eindringen in die Oberfläche eine perfekte schmutz- und wasserabweisende Wirkung.

Wenn Ihr Naturstein stehts wie nass aussehen soll, und die Farbe der Porphyrplatten kräftiger zur Geltung kommen sollen, muss zu einer Imprägnierung mit Farbvertiefer gegriffen werden. Ein geeignetes Produkt ist hierfür Fleckstop PLUS von Lithofin. Wird der Stein damit imprägniert, verringert sich die Saugfähigkeit der Oberfläche soweit, dass Öle und Fette nicht mehr in den Stein gelangen. Zudem verleihen die farbvertiefenden Wirkstoffe in der Imprägnierung den Stein eine immer nass aussehende Optik.

Interesse an einer Sandsteinimprägnierung jetzt Angebotsanfrage starten ...

In nachfolgenden Städten sind wir für das professionelle Sandstein reinigen, pflegen vor Ort. Professionelle Sandsteinreinigung in:

München, Neufahrn, Dachau, Garching, Gröbenzell, Karlsfeld, Ismaning, Vaterstetten, Unterhaching, Gräfelfing, Holzkirchen, Wolfratshausen, Allach, Planegg, Gilching, Fürstenfeldbruck, Maisach, Kirchheim, Gauting, Haar, Grafing, Starnberg, Berg, Seeshaupt, Tutzing, Feldafing, Pöcking, Solln, Grünwald, Landshut, Moosburg, Mainburg, Vilsbiburg, Velden, Frontenhausen, Regensburg, Obertraubling, Neutraubling, Freising, Erding, Mühldorf, Waldkraiburg, Ampfing, Niedertaufkirchen, Altötting, Neuötting, Neumarkt, Rosenheim, Bad Aibling, Dingolfing, Straubing, Landau, Deggendorf, Cham, Ingolstadt, Neustadt, Abensberg, Eggenfelden, Gangkofen, Massing, Pfarrkirchen, Passau, Herrsching, Seebruck, Chieming, Grabenstätt, Feldwies, Übersee, Eichet, Prien, Chiemsee, Rimsting, Breitbrunn, Eggstätt, Bad Endorf, Simssee, Riedering, Stephanskirchen, Rrutting, Bernau, Seeon-Seebruck, Waging, Wonneberg, Taching, Kirchanschöring, Petting, Hausham, Schliersee, Neuhaus, Inning, Weßling, Seefeld, Altenmarkt, Andechs, Dießen am Ammersee, Schondorf am Ammersee, Utting am Ammersee, Pullach, Walchstadt, Steinebach, Güntering, Söchtenau, Traunstein, Traunreut.

Das Material Sandstein reinigen, pflegen, säubern, Sandstein Terrassenplatten. Sandstein mit Salzsäure reinigen, imprägnieren, Zementschleier entfernen, pflaster verfugen, Polygonalplatten reinigen, Steinversiegelung.