Ostfriedhof München

Im Jahre 1900 öffnete der Ostfriedhof München seine Tore. Er ist neben dem Nordfriedhof, WestfriedhofWaldfriedhof, Südfriedhof und dem Friedhof am Perlacher Forst einer der sechs größten Friedhöfe Münchens und wurde von Hans Grässel entworfen, der hier die "Auer Leichenäcker" integrierte, die bis auf das Jahr 1817 zurückreichen.

Eines der besonderen Merkmalen des Ostfriedhofes ist die beeindruckende Trauerhalle mit ihrem Kuppelbau auf dem St.-Martins-Platz. Der Basillika-Stil diente Hans Grässel hierbei hinsichtlich der Form und Gestaltung als Vorbild.  Nachdem die Trauerhalle im zweiten Weltkrieg großteils zerstört wurde, lies der Archtiekt Hans Döllgast sie wieder neu errichten, ohne jedoch dabei den ursprünglichen Bau direkt zu kopieren. Lediglich das Äußere der Trauerhalle gleicht noch dem Original.

Ein weiteres Erkennungszeichen des Osfriedhofes ist die imposante Brunnenanlage in der Mitte des Friedhofgeländes. Sie teilt sich in zwei identische Wasseranlagen jeweils auf der nördlichen und südlichen Seite und befinden sich zwischen den Grabfeldern 74/75 sowie 76/77.

Insgesamt ist der Ostfriedhof ein sehr grüner Friedhof mit vielen Bäumen, auf dem hauptsächlich Erdgrabstätten zu finden sind. Urnenerdgrabstätten, Urnennischen, Mausoleen und Grüfte sind daneben auch vorhanden, Urnengräber findet man jedoch überwiegend auf dem angrenzenden Urnenfriedhof des Krematoriums.

Das städtische Krematorium östlich des Friedhofes nahm kurz vor Ausbruch des ersten Weltkrieges seinen Betrieb auf. Es verfügt über 5 Brennkammern und kann von März bis Oktober wöchentlich im Rahmen kostenloser Führungen besichtigt werden. Dies bietet eine gute Möglichkeit, sich über Feuerbestattungen vor Ort umfassend zu informieren.

Ostfriedhof München Aussegnungshalle

Zahlen und Fakten zum Ostfriedhof und städtischen Krematorium

Der Ostfriedhof erstreckt sich über eine Fläche von rund 26 Hektar mit ca. 34000 Grabstätten.

Auch namhafte Persönlichkeiten fanden hier in großer Zahl ihre letzte Ruhe. Unter anderen sind hier begraben:

  • Toni Berger (Schauspieler)
  • Hans Döllgast (Architekt)
  • Rex Guildo (Ludwig Hirtreiter, Musiker)
  • Carl Amery (Schriftsteller)
  • Friedrich Hollaender (Komponist)
  • Marie Louise von Wallersee (Nichte der Kaiserin von Österreich / Sissi)
  • Gerd Käfer (Gastronom)
  • Ludwig in Bayern (Herzog von Bayern)
  • Erni Singerl (Schauspielerin)
  • Rudolph Mooshammer (Modemacher)

 

Auch das städtische Krematorium am Ostfriedhof blickt auf eine interessante Geschichte zurück:

Einer der ersten Menschen, die hier eingeäschert werden sollten, war beispielsweise Kurt Eisner (1919)- Bayerns erster Ministerpräsident.
Während des zweiten Weltkrieges wurden hier die Leichname tausender Opfer und Gegner des Nationalsozialismus verbrannt - darunter auch zahlreiche Häftlinge aus den KZs Dachau, Ausschwitz und Buchenwalde.
Nicht zuletzt wurden im Krematorium am Ostfriedhof 1946 die elf in Nürnberg hingerichteten Kriegsverbrecher des Dritten Reiches (wie Ernst Kaltenbrunner und Hermann Göring) eingeäschert . Die Asche wurde anschließend in die Isar gestreut.

Kontakt

St.-Martins-Platz 1
81541 München
Tel.: (089) 858 367 910
Fax: (089) 858 367 918
ostfriedhof@muenchen.de

Öffnungszeiten

Nov - Feb:  täglich 8:00 - 17:00

März:          täglich 8:00 - 18:00

Apr - Aug:  täglich 8:00 - 20:00

Sept - Okt: täglich 8:00 - 19:00

Plan des münchner Ostfriedhofs und Krematorium

Plan der Grabfelder am Ostfriedhof
Plan des Ostfriehofs-Krematorium


Grabpflege am Ostfriedhof München

Eine Grabstätte ist ein Ort der Erinnerung. Sie spendet den Hinterbliebenen Trost und zollt dem Verstorbenen Respekt.
Um ein Grab würdevolle zu gestalten, bedarf es umfassender Grabpflege. Diese beginnt bereits bei  der Beerdigung in Form von Grabschmuck. Typischerweise besteht dieser aus Blumengestecken oder -kränzen, die als Ausdruck der Trauer auf dem Grab niedergelegt werden. Ist das Grab geschlossen, wird es oft bepflanzt.  Die Gestaltung obliegt hierbei den Hinterbliebenen und richtet sich nicht zuletzt auch nach den individuellen Wünschen des Verstorbenen. Als Wechselbepflanzung die Lieblingsblumen des Verstorbenen zu verwenden ist dabei eine beliebte Form des Gedenkens.

Beachtet werden muss allerdings die jeweilige Friedhofssatzung, die unter Umständen Einzelheiten wie Art und Höhe der Rahmenbepflanzungen regelt, um das harmonische Gesamtbild des Friedhofs sicherzustellen.

Oft ist es den Hinterbliebenen aber nicht möglich, sich aus unterschiedlichen Gründen selber um die Grabpflege zu kümmern. Leben die Angehörigen weit entfernt, sind beruflich und zeitlich stark eingebunden oder sind  körperlich dazu nicht in der Lage - in diesen Fällen übernimmt die Grabpflege gerne eine ortsansässige Friedhofs-Gärtnerei. Sie sorgt in enger Absprache mit den Angehörigen ganzjährig für eine gepflegte Ruhestätte indem sie die Gießarbeit übernimmt, Unkraut entfernt und sich um die saisonale Bepflanzung kümmert.

Dienstleister für Grabpflege am Ostfriedhof München

Grabpflege Brumm
Zugspitzstr. 8
81541 München

Tel: (089) 608 48 53
Fax: (089) 122 867 99
E-Mail: info@grabpflege-brumm.de

Friedhofsgärtnerei Firl & Michael
Fürstenrieder Str. 279a
81377 München

Tel.: (089) 714 18 07
Mobil: (0179) 736 50 50
E-Mail: mail@grabpflege-muenchen.de

Friedhofsgärtnerei Schäfer

Zieglerstr. 39
81735 München

Tel.: (089) 6802717
Fax: (089) 12280312
info@gaertnerei-schaefer.de

Grabsteinreinigung am Ostfriedhof München

Der Grabstein ist gesetzt, Namen und Daten wurden eingraviert, die Blumen sind gepflanzt. Ein würdevoll gestaltetes Grab ist entstanden. Um es als solches zu erhalten muss bei der Grabpflege auch an die Instandhaltung des Grabsteins gedacht werden. Er ist ganzjährig der Witterung ausgesetzt und verlangt daher nach regelmäßiger Reinigung und Pflege.

Eine Grabsteinreinigung und Grabsteinpflege beinhaltet im allgemeinen eine Hochdruckreinigung mit anschließender Imprägnierung und sollte für ein optimales Ergebnis alle 3 Jahre wiederholt werden.

Dabei werden zuerst die typischen Grabstein-Verschmutzungen wie Moose, Flechten und Harzflecken mit Hilfe eines Hochdruckreinigers entfernt. Hartnäckiger Schmutz wird zusätzlich mit biologischen Reinigungsmitteln bearbeitet - der Stein wie auch die Umwelt werden so geschont.
Nach der Reinigung wird der Grabstein imprägniert und/oder versiegelt. Das verleiht ihm schmutz- und wasserabweisende Eigenschaften. Schmutz bleibt dadurch nicht mehr so leicht haften, Frostschäden werden vermieden und eine erneute Reinigung wird erleichtert.

Eine Grabsteinreinigung kann grundsätzlich im Rahmen der Grabpflege von Angehörigen selber durchgeführt werden. Jedoch ist dies eine körperlich nicht zu unterschätzende Arbeit, bei der obendrein oft die Grabbepflanzung oder die Grabinschrift durch unsachgemäßen Einsatz des Hochdruckreinigers leidet und zu Schaden kommt.
Gerne wird das Grabstein reinigen deshalb dem Fachmann übertragen.

Wir von SteinRein haben uns auf die Reinigung von Steinen spezialisiert und sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um die fachgerechte Grabsteinreinigung geht. Wir arbeiten mit strom-und wasserunabhängigen Hochdurckreinigern, mit dem auch entlegenste Grabstätten erreicht werden können.

Sprechen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Bestatter am Ostfriedhof München

Ereignet sich ein Todesfall, fällt es den Hinterbliebenen meist schwer, sich Gedanken bezüglich der Bestattung zu machen und entsprechende Entscheidungen zu treffen. Erfahrene Ansprechpartner stellen in diesem Fall Bestattungsinstitute dar. Sie kümmern sich um alle Formalitäten und gestalten die Beerdigung nach den jeweiligen individuellen Wünschen der Angehörigen. Sie gestalten die Trauerfeier, erledigen Behördengänge, kümmern sich um Blumenschmuck, Todesanzeigen, Sterbebilder und vieles mehr.

Beispiele für Bestattungsunternehmen in der näheren Umgebung des Ostfriedhofs:

Städtische Bestattung

Kontakt:
Palais Lerchenfeld
Damenstiftstr. 8
80331 München

Telefon: (089) 23 199 - 02
Fax: (089) 23 199 -419
E-Mail: bestattung@münchen.de
www.städtische-bestattung.de

Weitere Bestattungsunternehmen am Ostfriedhof

Bestattungen Hanrieder

St.-Bonifatius-Str. 12
81541 München

Tel.: (089) 6 20 50 50
www.hanrieder.de

Bestattungen Karl Albert Denk 
St.-Bonifatius-Straße 8
81541 München

Telefon: (089)  64 24 86 80
Telefax: (089)  64 24 86 811
E-Mail: info@karlalbertdenk.de

Angelis Bestattungen
Ständlerstraße 35
81549 München

Tel.: (089) 12596924
Fax: (089) 12596922
E-Mail: info@angelis-bestattung.de

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...