steinpflege - steine schuetzen durch impraegnieren versiegeln konservieren

Steinpflege – Die richtige Oberflächenbehandlung finden.

Die richtige Steinpflege und Oberflächenbehandlung ist nach einer Steinreinigung maßgeblich dafür entscheidend wie lange die Sauberkeit anhält. Durch das imprägnieren oder versiegeln kann die Lebenszeit von Steinbelägen enorm verlängert werden. Ein zum Material passendes Steinpflegemittel kann mit der regelmäßigen Unterhaltsreinigung zudem den Glanz polierter Platten nicht nur aufrecht erhalten, sondern sogar erhöhen.

Steinpflege: imprägnieren oder versiegeln?

Sollen Ihre Steine mit einer Imprägnierung oder mit einer Versiegelung behandelt werden? Für die meisten Steinflächen im Außenbereich mit weichen oder offenen Fugen gilt, es sollte zu einer Imprägnierung gegriffen werden. Bei einer Imprägnierung bleibt im Gegensatz zur Versiegelung die Dampfdiffusion erhalten. Feuchtigkeitsansammlungen unterhalb von Steinplatten können somit durch diese wieder verdampfen. Desweiteren bildet sie keine Schicht, sondern dringt in die offenen Poren ein. Versiegelungen sind schichtbildend. Steinoberflächen werden somit komplett verschlossen. Es kann somit keine Feuchtigkeit eindringen allerdings auch nicht entweichen. Da sich aber im Außenbereich, unterhalb von Steinplatten leicht Feuchtigkeit bilden kann, kommt es dann im schlimmsten Fall zu einem Feuchtigkeitsstau der Ausblühungen, Abplatzungen und im Winter Frostschäden verursacht.

SteinRein – Ihr Profi für Steinpflege

Steine sind der Inbegriff natürlicher Ästhetik und beruhigender Solidität. Ob im Innen- oder im Außenbereich, ihr naturnahes Erscheinungsbild erfreut das Auge und besänftigt den Geist. Damit Steinböden, Terrassenplatten, Pflaster, Arbeitsplatten, Fensterbänke und Gartenwege auch auf Dauer in ihrem ursprünglichen Glanz erstrahlen, benötigt es jedoch der richtigen Steinpflege. Wir von SteinRein kennen uns mit der Instandhaltung und Pflege von Flächen aus Stein und Beton bestens aus. Und auch für Ihre Fliesen aus Keramik bieten wir passende Dienstleistungen an. Wir führen Versiegelungen, Imprägnierungen und das Polieren Ihrer Flächen mit professionellen Pflegemitteln aus. So sind Ihre Platten und Böden langfristig vor der Witterung, dem Befall durch Flechten und Algen, eindringender Feuchtigkeit und Flecken geschützt. Näheres zu unseren Dienstleistungen und der richtigen Steinpflege von diversem Natur- und Kunststein erfahren Sie hier.

Warum SteinRein deutschlandweit der richtige Ansprechpartner für Steinpflege ist?

SteinRein ist nicht irgendeine beliebige Reinigungsfirma. Denn SteinRein wurde vom ersten Reinigungssteinmetz Deutschlands gegründet. Heute haben wir ein deutschlandweites Netz von zertifizierten, hochqualifizierten Partnerbetrieben, welche alle über das nötige Fachwissen und die ausreichende Erfahrung verfügen, um Ihre Steinböden und andere mineralische Flächen in einwandfreiem Zustand zu halten beziehungsweise wieder in Form zu bringen. Unsere Steinprofis wissen genau, welche Pflegemittel und Verfahren für die Bedürfnisse Ihres Gesteins die richtigen sind. Egal ob es sich um ein Pflaster aus Beton- oder Naturstein handelt, Platten aus Solnhofer Kalkstein, Schiefer, Terrazzo, Granit oder Fliesen aus Keramik, SteinRein sorgt immer für eine fachgerechte Reinigung und Langzeitpflege Ihrer Flächen. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass Ihre Flächen nicht nur kompetent und schonend gereinigt werden, sondern auch auf Dauer wirksam vor Beschädigung geschützt sind. Bestimmt gibt es auch in Ihrer Nähe einen SteinRein-Partnerbetrieb. Über unser praktisches Online-Anfrageformular können Sie jederzeit ein kostenloses, unverbindliches Angebot einholen.

Pflege Ihrer Steinflächen: Unsere zahlreichen Dienstleistungen

Über unsere Preisliste finden Sie ein umfangreiches Angebot verschiedener Dienstleistungen. Wir kümmern uns um die Steinpflege rund um Haus und Garten. Von der Bauendreinigung inklusive Imprägnierung Ihres neuen Marmorbodens im Wohnzimmer über Planschliff und Hochglanzpolitur bereits stark beanspruchter Flächen bis hin zur Verfugung und Imprägnierung Ihrer Garagenzufahrt sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Darüber hinaus bieten wir Grabstein- und Denkmalpflege und können eine biologische Unkrautvernichtung mit Heißwassergeräten vornehmen. Dabei passen wir uns stets den Bedürfnissen unserer Kunden an. Um ein auf Ihre Situation zugeschnittenes, individuelles Angebot zu erhalten, können Sie uns über das Anfrage-Tool auch gerne Bilder Ihrer pflegebedürftigen Flächen zuschicken.

Steinpflege im Innenbereich

Steinpflege im Innenbereich ist relativ einfach und kann auch von Laien durchgeführt werden. Unter der Voraussetzung, dass die Pflege regelmäßig und mit den richtigen Mitteln erfolgt. Denn dringt die Verschmutzung erst einmal tief ins Innere der Steine oder liegen Verätzungen durch falsche Reiniger vor, muss ein professioneller Steinreiniger ans Werk. Zur Steinpflege in Innenräumen bieten sich verschiedene Verfahren an. Die Steinflächen können beispielsweise versiegelt werden. Hierbei handelt es sich um den Aufbau einer schmutz- und wasserabweisenden glänzenden Schicht an der Oberfläche des Belags. Versiegelungen werden entweder pur mit einem Baumwolltuch aufgetragen oder einfach bei der Unterhaltsreinigung ins Wischwasser gemischt. Auch polierte Böden und Flächen sind bei Weitem unempfindlicher gegenüber Schmutz und Flecken. Polierpulver oder Polierpaste kann von Hand oder mit einer Maschine aufgetragen werden. Dieses Verfahren härtet die Oberfläche und bildet ebenfalls eine schmutzabweisende Glanzschicht. Auch Imprägnierungen schützen Innenflächen vor Schmutz und Feuchtigkeit. Sie dringen tief in die Poren ein und hinterlassen dabei keinen Film. Somit wird die Rutschfestigkeit des Belags nicht beeinflusst, was besonders in Nassräumen wichtig ist. Für den Innenbereich empfehlen wir eine gesundheitsfreundliche lösemittelfreie Imprägnierung.

Langzeitschutz für Steinflächen im Außenbereich

Steinflächen müssen draußen noch intensiver gepflegt werden als im Innenbereich. Sie sind nicht nur stärkeren Verschmutzungen – wie beispielsweise durch Motoröl – und der Witterung ausgesetzt, auch Grünbelag und Unkraut kann die Flächen auf Dauer schädigen. Eine korrekte Steinpflege im Außenbereich beinhaltet deshalb neben Schmutzbekämpfung auch immer ein rasches Entfernen von Mikroorganismen wie Flechten und Algen sowie eine effiziente Unkrautvernichtung. Um Grünbelag und Verschmutzungen aller Art langfristig vorzubeugen, lässt man die Platten oder Pflaster am besten vom Profi verfugen und mit einer Schutzimprägnierung behandeln. Ganz nach Witterungsverhältnissen sollte eine Auffrischung der Imprägnierung mindestens alle drei Jahre erfolgen. Auf Versiegelungen sollte man im Außenbereich besser verzichten, da die wasserabweisende Schicht bei Nässe schnell rutschig wird, und aufsteigende Feuchtigkeit nur sehr schwer wieder abgegeben werden kann, was wiederum zu Frostschäden führt.

Warum man Steinböden auch draußen regelmäßig pflegen sollte

Wie bereits im vorausgehenden Abschnitt erwähnt wurde, benötigt es im Außenbereich einer besonders rigorosen Steinpflege. Anders als bei Steinflächen im Innenbereich geht es hier nicht nur um unschöne Flecken oder schicken Glanz. Eindringende Feuchtigkeit, UV-Strahlung sowie Algen- oder Pflanzenbefall können den Steinen schwer zusetzen. Nicht selten lockern sich die Platten oder Pflastersteine, und/oder es kommt zu Brüchen und Rissen. Hierdurch dringt noch mehr Feuchtigkeit in den Steinboden, und im Winter entstehen zusätzliche Risse durch Frost. Je schwerer der Belag bereits beschädigt ist, desto rascher verschlechtert sich dessen Zustand. Deshalb sollte man angeschlagene Steinböden im Außenbereich sofort behandeln. Bei unzureichender Steinpflege wird früher oder später eine komplette Steinsanierung durch den Fachmann fällig, die dann natürlich sehr viel teurer wird. Zudem werden befahrene Außenflächen durch das Gewicht von Fahrzeugen stärker belastet. Schlecht befestigte oder poröse Beläge brechen so noch schneller. Auch unbefahrene Wege im Garten sollten regelmäßig überprüft werden, allein schon deshalb, damit keine Rutsch- und Stolpergefahr entsteht.

Was bei der Pflege von Naturstein zu beachten ist

Natursteine sind in der Regel sehr saugfähig und daher empfindlich gegenüber Flecken. Deshalb sollte man Naturstein grundsätzlich immer versiegeln beziehungsweise imprägnieren. Außerdem sollte man bei der Unterhaltsreinigung darauf achten, keine säurehaltigen Reiniger einzusetzen. Polierte Natursteine wie Marmor verlieren durch Kontakt mit Säure schnell ihren Glanz. Und sehr empfindliche Steine können sogar in ihrer Struktur geschädigt werden. Auch tensidhaltige Produkte sollte man auf Naturstein vermeiden, da diese sehr oft hässliche Schlieren an der Oberfläche hinterlassen. Deshalb ist bei der Pflege von Naturstein stets der Einsatz von steinspezifischen Mitteln anzuraten, welche man am besten ausschließlich beim Fachmann kauft. Mit den professionell konzipierten und richtig dosierten Stone-Finish-Produkten von SteinRein gehen Sie bei der Reinigung und Pflege Ihres Natursteins keinerlei Risiko ein. Aber auch auf die eigene Gesundheit sollte geachtet werden. Neben der Wahl von lösemittelfreien Pflegemitteln in Innenräumen ist es wichtig, Flächen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, wie beispielsweise eine Arbeitsplatte aus Stein in der Küche oder einen Esstisch, nur mit biologisch neutralen Produkten zu behandeln.

Kalkstein und seine Besonderheiten

Kalkstein ist ein sehr weiches Gestein, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Das Schöne an Kalkstein sind die zahlreichen Möglichkeiten der Oberflächenbearbeitung. Sein Erscheinungsbild kann stark variieren, je nachdem, ob der Stein fein oder grob geschliffen, poliert, gestrahlt, gebürstet oder vielleicht durch Stocken aufgerauht wurde. Durch seine geringe Dichte ist dieser Naturstein aber nicht nur besonders leicht zu verarbeiten, sondern auch ausgesprochen anfällig gegenüber Flecken und Kratzspuren. Wer Kalkstein zu Hause hat, sollte mit dem Möbelrücken sehr vorsichtig sein und beim Saubermachen auch lieber die Finger von harten Schwämmen und Bürsten lassen. Da Kalkstein auch noch höchst säureempfindlich ist, lassen sich Verkrustungen und tiefsitzende Verunreinigungen nicht mit traditionellem Essigreiniger entfernen. Deshalb sollte Kalkstein in sehr regelmäßigen Abständen eine ausführliche Steinpflege genießen, damit der Schmutz erst gar keine Chance hat, tief ins Innere des Gesteins zu dringen. Eine Versiegelung oder Imprägnierung für Steinschutz macht Kalkstein weitaus pflegeleichter.

Nicht nur das Gestein zählt, auch die Fugen müssen richtig gepflegt werden

Fugen haben nicht nur eine dekorative Funktion. Sie sorgen dafür, dass sich der Raum zwischen Fliesen, Platten und Pflastersteinen nicht mit Feuchtigkeit, Schmutz oder Unkraut füllt, sie gleichen Spannungen aus und verteilen die einwirkenden Kräfte auf die Gesamtheit der über die Fugen verbundenen Steine. Hierdurch wird das Risiko von Rissen und Brüchen im Steinbelag gemindert. Damit Fugen all diese wichtigen Funktionen auch langfristig übernehmen können, sollten sie bei der Steinpflege nicht vergessen werden. Oft macht man den Fehler, nur auf den eigentlichen Belag zu achten. Ist dieser säurebeständig, scheut man sich nicht davor, mit stark sauren Reinigern gegen den Schmutz anzugehen. Jedoch werden mineralische Fugen durch einen regelmäßigen Einsatz solcher Mittel noch rauer und dadurch schmutzanfälliger. Im schlimmsten Fall werden sie sogar brüchig. Wenn Fugen nur selten oder gar nicht gereinigt werden, kann sich in Feuchträumen außerdem Schimmel bilden. Die beste vorbeugende Steinpflegetechnik ist auch hier wieder eine Imprägnierung zum Langzeitschutz vor Verschmutzungen und Mikroorganismen.

Steinpflege und Unkrautbeseitigung

Wer an Steinpflege im Garten oder auf der Terrasse denkt, der sollte sich im Klaren darüber sein, dass eine effiziente Steinpflege erst dann ausgeführt werden kann, wenn Steinböden und Gartenwege von Unkraut und Grünbelag befreit sind. In vielen Fällen geht der Steinpflege im Außenbereich daher eine biologische Unkrautvernichtung voraus. Anschließend sollte man die Steine gründlich reinigen, professionell verfugen und imprägnieren lassen. Die Kombination von Verfugung und Imprägnierung stellt ein besonders wirksames Mittel gegen erneuten Unkrautbefall dar. Auch das Wachstum von Flechten, Algen und Moos wird damit deutlich herabgesetzt. Solange keine Auffrischung der Imprägnierung nötig wird, fällt die Unterhaltsreinigung im Anschluss daran ausgesprochen leicht und kann auch ohne den Einsatz aufwendiger Maschinen von Privatpersonen durchgeführt werden. Kurzum, effektive Steinpflege und Unkrautbeseitigung gehen Hand in Hand.

Do-it-yourself: Unterhaltsreinigung und Pflege von Steinflächen selbst übernehmen

Die Unterhaltsreinigung und Steinpflege im eigenen Haushalt und Garten kann dann selbst übernommen werden, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. Zum einen sollte man sich ein bisschen mit verschiedenen Gesteinsarten auskennen oder sich zumindest vom Fachmann beraten lassen, damit man die Steine nicht mit den falschen Mitteln und/oder Geräten beschädigt. Zum anderen sollten die Flächen überschaubar und in gutem Zustand sein. Je häufiger man seine Steine pflegt, desto einfacher fällt die Reinigungs- und Pflegeprozedur aus, und desto seltener muss ein Fachbetrieb mit der Pflege beauftragt werden. Eine regelmäßige Unterhaltsreinigung der Außenflächen nimmt allerdings etwas Zeit in Anspruch. Viel beschäftigte Hausbesitzer greifen daher gerne auf Dienstleister wie SteinRein zurück. Möchten Sie Ihre Steinpflege selbst übernehmen, dann finden Sie im SteinRein Onlineshop die richtigen Produkte. Hier steht Ihnen außerdem ein praktischer Online-Produktberater zur Verfügung, über den auch Laien zum passenden Produkt finden.

Welche Produkte man zur Steinpflege einsetzen kann

Zur Steinreinigung, Steinpflege und Steinschutz sollte man am besten steinspezifische Mittel vom Fachmann verwenden. Jeder Stein und jede Fliese hat bestimmte Bedürfnisse und Eigenschaften. Manche Flächen vertragen keine Säure oder stark alkalische Mittel, andere wiederum sollten nicht mit Tensiden gereinigt werden. Auch Pflegemittel, welche die Beläge oberflächlich versiegeln, können bei falscher Anwendung oder Dosierung hässliche Flecken, Schlieren und Verfärbungen zurücklassen. Im SteinRein Onlineshop finden Sie materialspezifische Produkte, die genau auf die Bedürfnisse Ihrer Beläge zugeschnitten sind. Für Marmor, Solnhofer Platten und Terrazzo können wir Ihnen beispielsweise unser „Stone-Finish Marmorglanz Polierpulver green“ empfehlen. Zur Unterhaltspflege von Backsteinböden und Cotto verwenden Sie unser spezielles „Stone-Finish Cottoschutz Konzentrat„. Als Allroundtalent zur Unterhaltsreinigung und Pflege aller Gesteinsarten im Innenbereich ist unser „Stone-Finish Cleanway Blau Neu Konzentrat“ die ideale Lösung. Wie Sie bereits gelesen haben, sollte beim Einsatz von Imprägnierungen im Innenbereich darauf geachtet werden, nur lösemittelfreie Produkte zu verwenden. Zudem sind manche Imprägnierungen farbtonvertiefend, andere wiederum farbneutral. SteinRein Onlineshop bietet Ihnen ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Imprägnierungsmitteln für jede Situation.

Hausmittel und selbst gemischte Pflegemittel

Es gibt allerlei Tipps und gut gemeinte Ratschläge, wie man Steine mit Hausmitteln und eigens gemischten Tinkturen wieder auf Vordermann bekommt. Leinöl, Olivenöl, Salmiakgeist und Bohnerwachs sollen stumpf gewordenem Gestein seinen Glanz zurückgeben und es vor Verschmutzung schützen. Doch auch wenn solche Hausmittel den Stein nicht in seiner Struktur angreifen und tatsächlich einen glänzenden, wasserabweisenden Film an der Oberfläche bilden, können sie den Stein verdunkeln und im schlimmsten Fall sogar eine ungleichmäßige Verfärbung erzeugen und Schlieren oder Rückstände zurücklassen. Wenn Sie Ihre Steinflächen ölen möchten, dann sollten Sie auf Speiseöl verzichten und besser in ein spezielles Steinöl aus dem Fachhandel investieren. Mischen Sie auch besser keine Tinkturen auf Seifenbasis zusammen. Im Zweifelsfall sollte man das Produkt zunächst auf einer kleinen, verdeckten Fläche testen. Die meisten Menschen, welche bei der Steinpflege auf Hausmittel zurückgreifen, denken, diese seien günstiger und umweltfreundlicher. Dies ist allerdings ein Trugschluss. Denn eine gute Imprägnierung hält über Jahre hinweg und schränkt den Einsatz von Reinigungs- und Pflegemitteln deutlich ein. Dies kommt sowohl der Umwelt als auch dem Geldbeutel zugute.

Wann man die Steinpflege besser einem Profi überlassen sollte

Wie zwischen den Zeilen bereits angesprochen, sollten Sie die Steinpflege in folgenden Fällen einem Profi überlassen:

  • Die Steinflächen sind bereits stark verwittert und in großem Maß von Grünbelag und Unkraut befallen.
  • Die Flächen sind leider durch falsche Reiniger verätzt oder durch mechanische Einwirkung beschädigt worden.
  • Die Steinfugen sind brüchig oder fehlend.
  • Es liegt eine sehr starke Verschmutzung vor.
  • Es kam zu Frostschäden, Rissen und Brüchen.
  • Platten oder Pflastersteine haben sich gelöst.
  • Der Steinboden ist uneben.
  • Die Flächen sind zu groß für eine effektive Steinpflege durch Privatpersonen.

In all diesen Fällen müssen professionelle Verfahren, Geräte oder Maschinen eingesetzt werden, um den Boden vor der eigentlichen Steinpflege erst einmal gründlich zu reinigen beziehungsweise zu sanieren. Je länger man eine professionelle Wiederinstandsetzung der Flächen aufschiebt, desto teurer kann die Endrechnung ausfallen. Denn ist der Steinbelag zu stark beschädigt, bleibt in vielen Fällen nur noch die Option einer Neuverlegung.

Kosten für professionelle Steinpflege

Die Kosten für professionelle Steinpflege lassen sich nur schwer pauschal angeben. Denn natürlich kommt es sowohl auf die Größe der zu behandelnden Steinfläche als auch auf deren Zustand an. Handelt es sich um eine einfache Grundreinigung mit anschließender Imprägnierung? Muss verfugt oder geschliffen werden? Befindet sich die Fläche im Innen- oder im Außenbereich? Soll zunächst Unkraut entfernt werden? Möchten Sie vielleicht einen Grabstein pflegen lassen? Über unsere Preisliste erhalten Sie einen Preisüberblick für die von uns angebotenen Dienstleistungen. Eine Steinreinigung mit anschließender Imprägnierung ist beispielsweise schon ab 7,50 EUR pro Quadratmeter zu haben. Wird ein Reinigungsschliff oder Planschliff notwendig verändern sich die Kosten. Die Anfrage eines individuellen, detaillierten und für Sie unverbindlichen Kostenvoranschlags ist über unser Anfrageformular möglich. Auch hier gilt wieder: Je regelmäßiger die Steinpflege durchgeführt wird, desto geringer fallen die Kosten dafür aus.

Fazit

Wir von SteinRein sind deutschlandweit der optimale Ansprechpartner für professionelle Steinpflege im Innen- und Außenbereich. Unsere zertifizierten, sorgfältig ausgewählten Partnerbetriebe bieten Ihnen nicht nur eine große Bandbreite von Dienstleistungen in der Steinpflege an, sie sorgen mit Kompetenz und steinspezifischem Fachwissen dafür, dass sich Ihre Steinflächen auch morgen noch in einwandfreiem Zustand befinden. Wir schicken unseren Kunden keine einfache Reinigungsfirma sondern regelrechte SteinProfis, welche garantiert ihr Fach verstehen und höchste Qualität gewährleisten – und das zu einem besonders günstigen Preisleistungsverhältnis! Denn professionelle Steinpflege muss nicht unbedingt teuer sein. Im Gegenteil, je regelmäßiger sich unsere SteinRein-Profis um Ihre Steinflächen kümmern, desto weniger laufen Sie Gefahr, kostspielige Sanierungsarbeiten bezahlen zu müssen. Übrigens, professionelle Steinreinigung und Steinpflege werden heutzutage nicht mehr nur von Unternehmen, Kommunen und Hausgemeinschaften beantragt. Auch Privatpersonen legen die Pflege Ihrer Flächen, besonders im Außenbereich, immer öfter in die Hände von kompetenten Steinreinigungsfirmen wie SteinRein.

Überzeugt? Dann füllen Sie doch gleich unser Anfrageformular aus und profitieren Sie von einem kostenlosen, unverbindlichen Angebot, welches genau auf die Bedürfnisse Ihrer Flächen zugeschnitten ist!

Häufige Fragen

Was macht die richtige Steinpflege aus?

Richtige Steinpflege ist nur dann möglich, wenn neben den Nutzungsgewohnheiten der Anwohner und den Umwelteinflüssen auch die Gesteinsart und deren Bedürfnisse in Betracht gezogen werden. Denn so weiß man genau, welche Pflegemittel und Verfahren zum Stein und zur Situation passen.

Was ist bei Steinpflege zu beachten?

Bei der Steinpflege sollte man auf verschiedene Dinge achten. Zum einen sollte der Stein vor dem eigentlichen Pflegeverfahren absolut intakt und sauber sein, zum anderen sollte man neben der Gesteinsart auch den Standort (Innen- oder Außenbereich, Trocken- oder Nassraum) der zu pflegenden Fläche berücksichtigen.

Ist regelmässige Steinpflege notwendig?

Ja, Steinpflege sollte regelmäßig durchgeführt werden. Nur so verhindert man, dass Steine verwittern oder so stark beschädigt werden, dass eine Komplettsanierung – wenn nicht sogar eine Erneuerung – der Steinflächen nötig wird. Je regelmäßiger man Steine pflegt, desto leichter fällt die Instandhaltung.

Wie pflege ich Naturstein?

Naturstein ist säureempfindlich und relativ saugfähig. Deshalb sollte er besser nicht mit säurehaltigen Produkten in Kontakt kommen, und die Oberfläche sollte stets mit wasser- und schmutzabweisenden Pflegemitteln behandelt werden. Zum Langzeitschutz kann man Naturstein versiegeln oder imprägnieren.

Wie pflege ich einen Steinboden?

Ein Steinboden im Außenbereich sollte verfugt und imprägniert werden. Im Innenbereich bieten sich neben der Imprägnierung auch Polier- und Versiegelungsverfahren an. Kalkhaltige Gesteine wie Marmor, Terrazzo oder Solnhofer Platten können mit Schleifpulver aufpoliert und gefestigt werden. Auch härterer Granit erhält dank Poliermitteln einen schicken Glanz.

Wie pflege ich Steine im Innenbereich richtig? 

Arbeitsplatten und Böden in der Küche, sowie Steinflächen in WC und Badezimmer sollten grundsätzlich imprägniert werden. Versiegelungen kommen hier nicht in Frage. Nutzen Sie aus Gesundheitsgründen nur lösemittelfreie Produkte auf Innenflächen, wie unsere Stone-Finish-Fleckschutzimprägnierung „F15 Aqua“.

Steinpflege im Außenbereich. Worauf muss man achten? 

Diverse Verschmutzungen, Grünbelag und extreme Witterungsverhältnisse machen den Einsatz verschiedener Reinigungs- und Pflegeverfahren nötig. Beispielsweise kann vor der Behandlung mit unserer „Stone-Finish Schutzimprägnierung WRA 80“ Grünbelag mit „Stone-Finish Algen- und Moos“ entfernt werden.

Welche Mittel sind für Steinpflege am Besten?

Die besten Mittel für Steinpflege sind steinspezifische Produkte, da diese auf die Bedürfnisse des Gesteins und die äußeren Einflüsse zugeschnitten sind. Im SteinRein Onlineshop finden Sie über unseren praktischen Produktberater genau die Mittel, die Sie zur Reinigung und Pflege Ihrer Steinflächen benötigen.

Sind Hausmittel für Steinpflege geeignet?

Nein, Hausmittel sind für Steine nicht geeignet, weder zur Reinigung noch zum Langzeitschutz. Denn viele Hausmittel sind säurehaltig, enthalten Tenside, hinterlassen Rückstände auf der Steinoberfläche oder haben eine verfärbende Wirkung.

Ist Steinpflege mit Olivenöl zu empfehlen?

Olivenöl sollte zur Steinpflege nicht verwendet werden. Es färbt den Stein ungleichmäßig ein und kann sogar hässliche Flecken und Schlieren hinterlassen. Zudem wird Olivenöl mit der Zeit ranzig und oxidiert unter der Einwirkung von UV-Strahlung.

Kann man Steinpflegemittel selber herstellen?

Steinpflegemittel selbst herzustellen ist im Prinzip möglich, lohnt sich allerdings kaum. Denn zur sicheren Herstellung benötigt man Steinöl aus dem Fachhandel sowie Neutralseife. Mischt man seine Steinpflegemittel also selbst, spart man erstens kein Geld und geht zudem das Risiko einer falschen Dosierung ein.

Was kostet richtige Steinpflege?

Die Kosten für eine professionelle Steinpflege sind von mehreren Faktoren abhängig. Zum einen spielt die Größe der zu pflegenden Fläche eine wichtige Rolle, zum anderen kommt es auf den Ausgangszustand der Steinfläche an. Über unsere Preisliste erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Preisen unserer Dienstleistungen.

Lohnt sich eine professionelle Steinpflege?

Den Fachmann zu beauftragen, lohnt sich immer und vor allem dann, wenn man nicht genug Zeit und/oder das nötige Fachwissen für eine effektive Steinpflege hat. Über unser Anfrageformular gelangen Sie zu zertifizierten SteinRein-Partnerbetrieben, dank denen Sie noch lange Freude an Ihren Steinflächen haben werden.

100% Zufriedenheit garantiert!
100% Zufriedenheit Garantiert

Wir arbeiten nur mit den besten! Wir prüfen Ihren Dienstleister auf Herz und Nieren. Bei uns ist genau ein Partnerbetrieb für sein Einzugsgebiet zuständig. Der Kunde ist in guten und nicht in vielen Händen. Keine Ausschreibung der Kundenanfragen an viele. Qualität statt Quantität.

btrusted Siegel