Kalk entfernen

Kalk entfernen

Wirksam Kalk entfernen – mit den richtigen Mitteln

Kalk ist ein lästiger Zeitgenosse, der sich mit Vorliebe genau dort absetzt, wo er optisch besonders stört. Die glänzende Verchromung der Armaturen zählt zu seinen Opfern und Duschwände oder Fliesenspiegel. Überall hinterlässt er seine unattraktiven Spuren. In Elektrogeräten wie Kaffeemaschinen wird er zum besonderen Risiko. Denn hier sorgen die Kalkablagerungen dafür, dass die Geräte irgendwann nicht mehr funktionieren. Lesen Sie in unserem Ratgeber, mit welchen Mitteln Sie Kalk schonend und effektiv entfernen und warum es so wichtig ist, wasserführende Elektrogeräte vor Verkalkungen zu schützen.

Was ist Kalk und Kalkablagerungen?

Vor ungefähr 600 Millionen Jahren lagerten sich Meeresorganismen ab. Diese enthielten Calciumcarbonat, also Kalk. Aus diesen Sedimenten bildeten sich im Verlauf der Erdgeschichte Kalkgebirge. Aber auch unterhalb der Erde bildeten sich kalkhaltige Gesteinsschichten. Dringt das Regenwasser in diese kalkhaltigen Schichten ein, löst es den Kalk auf seinem Weg zu Quellen und Grundwasserkavernen heraus und reichert sich mit Calciumcarbonat an. Auf diese Weise gelangt der Kalk ins Trinkwasser, das wir aus diesen Quellen und Kavernen beziehen. Je höher der Anteil kalkhaltiger Gesteinsschichten in einer Region ist, umso kalkhaltiger ist das Trinkwasser.

Kalkablagerungen bilden sich durch die Verdunstung des Wassers. Dabei bleiben die im Wasser gelösten Feststoffe über und lagern sich ab. Zu Beginn sind es nur unschöne weiße Flecken. Werden diese jedoch nicht entfernt, lagert sich immer mehr Kalk ab und bildet eine feste Schicht. In diesem Fall ist schwierig, den Kalk zu entfernen, ohne die Oberfläche zu schädigen.

Häufigste Gründe für die Entstehung von Kalkverschmutzungen und Ablagerungen

Die Ursache für die Entstehung von Kalkverschmutzungen und Ablagerungen liegt am Kalkgehalt des Trinkwassers. Man spricht von weichem bis hartem Wasser. Erfolgt die Trinkwasserversorgung über das kommunale Trinkwassernetz, können Sie sich problemlos an den Angaben zur Wasserhärte in der Region orientieren.

Anders ist die Situation, wenn Sie das Wasser aus einem eigenen Brunnen beziehen. In diesem Fall sollten Sie die Wasserhärte unbedingt selbst messen. Denn in diesem Fall kann sich der Kalkgehalt Ihres Brunnenwassers deutlich von jenem der kommunalen Versorgung unterscheiden. Dies liegt daran, dass die Grundwasserkaverne, aus der Sie Ihr Trinkwasser beziehen, unter einer Gesteinsschicht mit anderer Zusammensetzung liegen kann, als die Wasserquelle der kommunalen Trinkwasserversorgung.

Ein weiterer Grund für die Bildung von starken Kalkverschmutzungen und Ablagerungen ist schlicht die mangelnde Reinigung. Sei es, dass es sich um schwer zugängliche oder versteckte Stellen handelt oder um Bauteile eines Elektrogerätes wie beispielsweise Heizstäbe bei Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen oder Kaffeemaschinen.

Wie kann man am besten Kalk entfernen?

Kalk entfernen Sie im Idealfall regelmäßig und mit an das Oberflächenmaterial abgestimmten Kalkreinigern, indem Sie die Spüle in der Küche täglich gründlich putzen und Haushaltsgeräte wie Wasch- oder Kaffeemaschinen regelmäßig entkalken.

Kalk entfernen aus Edelstahl-Kochgeschirr

Auch beim Kochen von Eiern, Nudeln oder Kartoffeln zeigen sich im Kochtopf Kalkablagerungen und selbst Im Hundenapf bilden sich bei stark kalkhaltigem Wasser die Kalkablagerungen bereits nach wenigen Stunden.

Für das Kalk entfernen in Kochgeschirr benötigen Sie keine chemischen Reinigungsmittel. Hier reicht ein einfacher Stahlschwamm oder die harte Seite eines Scheuerschwamms.

Kalk entfernen aus Haushaltsgeräten

Bilden sich im Wasserkocher Kalkrückstände, ist ein Entkalkungsmittel wie das Stone-Finish Entkalker 104 Konzentrat ein wirksames Mittel. Dies gilt ebenfalls für Geschirrspüler sowie Wasch- und Kaffeemaschinen aus. Achten Sie jedoch, bevor Sie die Verkalkungen mit Reinigern entfernen, immer auf die Herstellerangaben der Geräte.

Kalkflecken von Fliesen entfernen

Das Kalk entfernen von Fliesen ist ohne hoch wirksame Kalkreiniger mühsam und zeitaufwendig. Verwenden Sie daher auf die Fliese abgestimmte Reinigungsmittel mit hoher Wirksamkeit und achten Sie darauf, regelmäßig den Kalk zu entfernen. So bilden sich keine hartnäckigen Ablagerungen und glasierte Fliesen präsentieren sich immer mit vollem Glanz.

Bei unglasierten Fliesen mit unebenen Oberflächen ist es besonders wichtig, den Kalk zu entfernen. Denn lagert sich zu viel Kalk in den Steinporen ab, ist er nur mehr schwer zu entfernen. Das Ergebnis ist ein unschöner weiß-grauer Belag.

Bei der Auswahl des Kalkentferners sollten Sie unbedingt das Material der Fliesen berücksichtigen. Denn vor allem Fliesen aus Naturstein sind oft empfindlich gegen Säure. Verwenden Sie daher ausschließlich pH-neutrale Reinigungsmittel.

Kalk von Armaturen gründlich entfernen

Verchromte Armaturen besitzen eine empfindliche Oberfläche, die durch Scheuermittel oder Scheuerschwämme beschädigt werden kann. Die Folge ist, dass der Chrom nach einer gewissen Zeit abblättert. Reinigen Sie verchromte Armaturen nur mit flüssigen und darauf abgestimmten Reinigern und vermeiden Sie intensives Scheuern.

Wann ist das Entfernen von Kalk dringend nötig?

Sobald Sie Spuren von Kalkflecken oder Kalkablagerungen entdecken, sollten Sie den Kalk entfernen. Ansonsten können sich schwer oder nicht mehr entfernbare Kalkablagerungen bilden. Dies gilt vor allem für säureempfindlichen Naturstein. Auch vom verchromten Wasserhahn sollten Sie den Kalk immer entfernen. So verhindern Sie Verkrustungen aus Kalk, die die Oberfläche schädigen.

Bei Haushaltsgeräten ist das regelmäßige Kalk entfernen aus mehreren Gründen wichtig. Denn je dicker die Kalkschicht auf den Heizstäben ist, umso mehr Energie benötigt das Gerät, um die erforderliche Betriebstemperatur zu erreichen. So erhöht eine fünf Millimeter dicke Kalkschicht den Energieverbraucht um 30 %.

Wächst die Kalkschicht durch die fehlende Entkalkung ständig an, ist der verkalkte Heizstab irgendwann nicht mehr in der Lage, die Wärme an die Umgebung abzugeben. Die Folge ist ein Hitzestau, die den Heizstab zerstört. Dadurch wird das Gerät aufgrund der hohen Reparaturkosten zumeist unbrauchbar.

Wie oft sollte man Kalkablagerungen entfernen?

Wie oft die Kalkablagerungen entfernt werden sollen, hängt von der Härte des Trinkwassers ab. In Regionen mit hartem Wasser sollten die Kalkablagerungen zweimal wöchentlich von Armaturen entfernt werden, da in diesem Fall schonende Reinigungsmittel ausreichen. Fliesen sollten nach jedem Duschen gründlich abgezogen und einmal monatlich gründlich gereinigt werden. So verhindern Sie die Bildung umfangreicherer Kalkablagerungen auf den Fliesen und in den Fugen.

Das Kalk entfernen bei Waschmaschinen orientiert sich ebenfalls am regionalen Härtegrad des Wassers. So werden Maschinen in Regionen mit mittlerer bis hoher Wasserhärte monatlich entkalkt. Waschen Sie mit weichem Wasser, reicht die jährliche Entkalkung aus. Berücksichtigen Sie jedoch, dass die Waschtemperatur die Kalkablagerung ebenfalls beeinflusst. Waschen Sie in der Wasch- und Geschirrspülmaschine vorwiegend mit hohen Temperaturen, reduzieren sich die Intervalle zum Kalk entfernen. In diesem Fall sollten Sie bei hartem Wasser im dreiwöchigen Intervall entkalken.

Entkalkungsintervalle für Haushaltsgeräte auf einen Blick:

Kalkreste im Haushalt entfernen
Kalkreste im Haushalt entfernen
  • Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen mittlere Temperaturen:
  • weiches Wasser 1 x jährlich
  • mittleres bis hartes Wasser: 1 x monatlich
  • Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen hohe Temperaturen:
  • weiches Wasser 2 x jährlich
  • mittleres bis hartes Wasser: alle 3 Wochen
  • Kaffeemaschinen:
  • weiches Wasser: Hinweise des Herstellers
  • hartes Wasser: 1 x wöchentlich

Vor allem bei Kaffee-Vollautomaten sollten Sie bei besonders hartem Wasser die von der Maschine regelmäßig angezeigten Aufforderungen zum Kalk entfernen auf keinen Fall ignorieren. Denn die Verkalkung der Kaffeemaschine wirkt sich auch auf den Geschmack des Kaffees aus.

Tipp:
Wo immer sich Kalkablagerungen bilden: Entfernen Sie diese zeitnah. Denn sie sind nicht nur unschön, sondern begünstigen vor allem in feuchtwarmen Umgebungen wie in Badezimmern, aber auch in Haushaltsgeräten, das Wachstum von Mikroorganismen wie Bakterien und Keime.

Welche Mittel benötigt man zum Kalkentfernen?

Obwohl zum Kalk entfernen verschiedenste Hausmittel empfohlen werden, sollten Sie diese mit Vorsicht einsetzen. Denn vor allem säurehaltige Hausmittel wie Essig und Zitronensäure können Gummidichtungen und Abflussschläuche aus Kunststoff beschädigen.

Vor allem bei der Reinigung von Fliesen sollten Sie auf speziell dafür entwickelte Kalkentfernter setzen. So ist für das Badezimmer das Stone-Finish Sanitex Konzentrat ideal. Es entfernt Kalk und Seifenrückstände und hinterlässt den Sanitärbereich strahlend sauber.

Für die Reinigung von säurebeständigem Naturstein, Klinker oder glasierten und unglasierten Fliesen bietet sich das Stone-Finish Kalklöser Spezial Konzentrat an. Es ist auf die Anforderungen von verschiedenen Natursteinen und Fliesen-Varianten abgestimmt und entfernt Kalkrückstände zuverlässig und materialschonend.

Worauf muss man dabei achten?

Kalkentferner sind immer hoch wirksame Reinigungsmittel. Eine falsche Anwendung kann nachteilige Folgen haben.

  • Schäden an Materialoberflächen durch ungeeigneten Entkalker
  • negative Auswirkung auf die Gesundheit; vor allem auf die Haut
  • Umweltprobleme bei nicht fachgerechter Anwendung oder Entsorgung

Prüfen Sie das Reinigungsmittel zum Kalk entfernen immer auf die Verträglichkeit mit der Oberfläche, die Sie von Kalkrückständen befreien möchten. Aber auch der Umgang mit dieser Art von Reinigern sollte entsprechend vorsichtig sein. Vermeiden Sie immer direkten Hautkontakt und schützen Sie Ihre Hände mit Gummihandschuhen. Achten Sie darauf, dass das Reinigungsmittel nicht in die Augen gelangt. Ist dies der Fall spülen Sie die Augen sofort mit klarem Wasser aus.

Wichtiger Tipp:
Mischen Sie Kalkentferner nie mit anderen Reinigungsmitteln. Denn abhängig von den Inhaltsstoffen können diese miteinander reagieren und gefährliche Gase bilden.

Die Besten Hausmittel für eine gründliche Kalkentfernung

Zu den absoluten Favoriten unter den Hausmitteln zählen Essig, bzw. Essigessenz und Zitronensäure. Sie werden in den unterschiedlichsten Situationen zum Kalk entfernen empfohlen. Allerdings haben diese Hausmittel auch ihre Nachteile und eignen sich nicht für alle Anwendungen. Den Wasserkocher aus Edelstahl können Sie genauso problemlos mit Essig oder Zitronensäure entkalken wie Perlatoren oder den Duschkopf. Bei Haushaltsgeräten wie Geschirrspül-, Wasch- und Kaffeemaschinen sollten Sie jedoch vorsichtig sein.

  • Essig eignet sich zum Heißentkalken
  • Zitronensäure ist ideal zum Kaltentkalken und kann mehrere Stunden einwirken
  • heiße Essigdämpfe nie einatmen
  • Essig/Essigessenz greift Gummi- und Kunststoffteile an
  • Kaffeemaschinen nie mit Zitronensäure entkalken, es bilden sich Ablagerungen aus Calciumcitrat
Kalkentfernung mit dem Hausmittel Essig und Zitrone
Zitronen und Essig für ein biologisches Putzmittel gegen Kalk zum selbermachen

Wenn der Profi ran muss

Die Kalkrückstände sind zu hartnäckig oder fehlt Ihnen die Zeit zum Selbermachen. Wir von SteinRein helfen Ihnen gerne weiter. Starten Sie Ihre Anfrage über unser Anfrageformular und erhalten Sie automatisch ein unverbindlich und kostenloses Angebot von einem unserer Partnerbetriebe aus Ihrer Nähe.

Häufige Fragen

Wie gelangt Kalk auf Fliesen, in Haushaltsgeräte und in die Dusche?

Verdunstet das Wasser, bleiben die im Wasser enthaltenen und vorher gelösten Feststoffe über und lagern sich ab.

Was können Sie gegen Ablagerungen und Kalkflecken tun?

Mit Reinigern, die auf das Material abgestimmt sind, lassen sich Kalkflecken und Ablagerungen schnell entfernen. Vorbeugend können Sie Wasserflecken umgehend trocken wegwischen.

Wie bekomme ich hartnäckigen Kalk von der Duschkabine?

In unserem Shop finden Sie speziell dafür entwickelte Kalkentferner wie das Stone-Finish Kalklöser Spezial Konzentrat.

Wie bekomme ich Kalkflecken von Glas?

Verwenden Sie einen hochwirksamen Kalkentferner wie das Stone-Finish Kalklöser Spezial Konzentrat. Bei kleinflächigen Verkalkungen bieten sich Hausmittel wie Essig oder Zitronensäure an.

Bester Kalkentferner: Welches Hausmittel zum Kalk entfernen bietet sich an?

Essig bzw. Essigessenz und Zitronensäure sind wirksame Hausmittel. Wobei Essig keinesfalls zum Entkalken von Haushaltsmaschinen verwendet werden sollte, da er Gummi und Kunststoff schädigt.

Warum kann man Kalk mit Essig entfernen?

Essig enthält Essigsäure. Da Kalk nicht säurebeständig ist, kann er von der Essigsäure aufgelöst werden.

Wieso lohnt es sich Kalk mit einem Entkalker zu entfernen?

Kalk schädigt Oberflächen und sorgt durch Ablagerungen dafür, dass Maschinen nicht mehr funktionsfähig sind. Zusätzlich ist Kalk in feuchtwarmen Umgebungen eine Keimstätte für Bakterien und Keime.

Verfassen Sie den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Profitieren Sie von aktuellen Angeboten und Aktionen rund um SteinRein.

btrusted Siegel