Microschleifverfahren

Microschleifverfahren
Microschleifverfahren

Trotz aller Pflege nutzen sich auch die härtesten Steinoberflächen irgendwann einmal ab, ganz besonders natürlich bei Bodenbelägen. Bei harten Steinsorten wie Granit kann das oft viele Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern – aber irgendwann sieht man dem Boden die Gebrauchsspuren unweigerlich an. Mit dem Microschleifverfahren kann man die ursprüngliche Schönheit des Bodens aber problemlos wiederherstellen – Stein lässt sich beliebig oft schleifen.

Microschliff und Reinigungsschliff

Anders als bei vielen Schleifverfahren bei der Steinbodensanierung handelt es sich beim Microschleifverahren um einen Reinigungsschliff und eine Aufbereitung, es gehört damit also in den Bereich der Steinreinigung.

Der Steinboden wird mit speziellen diamantbesetzten Stahlwollepads auf der Einscheibenmaschine gründlich geschliffen. Dabei werden auch leichte, oberflächliche Kratzer vollständig mit abgetragen und die ursprüngliche Steinoberfläche kommt wieder zum Vorschein.

Das Microschleifverfahren wirkt dabei tiefgehender als eine Reinigung oder einfaches Polieren mit Glanzmitteln, ist dabei aber dennoch keine umfassende Steinsanierung. Es kann auf allen Steinoberflächen eingesetzt werden.

Bereits bestehende schwere und tiefergehende Schäden am Steinboden lassen sich mit diesem Verfahren nicht beheben, dafür sind andere Schleifverfahren zur Aufbereitung des Bodens nötig. Auch wenn verlegte Steine sich bereits gelöst haben und locker oder sogar hohl liegen, ist eine Bearbeitung grundsätzlich nicht möglich. Zuvor müssen die Steine zwingend fachgerecht befestigt werden.

Kosten für das Microschleifverfahren

Die Kosten richten sich immer nach der Größe der zu bearbeitenden Fläche, der Zugänglichkeit (stark verwinkelte, kleine Räume bedeuten deutlich mehr Arbeitsaufwand) und dem Zustand des Bodens.

In den meisten Fällen beginnen die Kosten für das Reinigen des Bodens mit dem Microschleifverfahrens bei rund 15 bis 25 EUR pro m² in einfachen Fällen. Unter schwierigen Bedingungen kann der Preis dann aber gegebenenfalls ein wenig höher liegen.

Gegebenenfalls relativieren sich die Kosten auch, wenn man im Zuge der Arbeiten bei der Innenreinigung auch direkt vom Steinmetz oder Steinreinigungsfachmann längst notwendige Arbeiten im Außenbereich erledigen lässt: die Dachreinigung, die tiefgehende und gründliche Terrassenreinigung oder das lmprägnieren der Pflastersteine in der Einfahrt. Bei mehreren Dienstleistungen, die in Anspruch genommen werden, relativieren sich häufig die Kosten für die einzelnen Maßnahmen ein wenig.

Fazit

Auch verlegte Steinböden lassen sich beliebig oft wieder aufarbeiten. Mit einem verkratzten und abgenutzten Steinboden muss niemand leben. Wenn eine Reinigung nicht mehr ausreicht und der Boden durch das Microschleifverfahren wieder zu neuem Galnz gebracht werden. Natursteine sind Geschenke der Natur – und sollten als solche auch entsprechend gewürdigt werden und immer in vollem Glanz erstrahlen dürfen.

100% Zufriedenheit garantiert!
100% Zufriedenheit Garantiert

Wir arbeiten nur mit den besten! Wir prüfen Ihren Dienstleister auf Herz und Nieren. Bei uns ist genau ein Partnerbetrieb für sein Einzugsgebiet zuständig. Der Kunde ist in guten und nicht in vielen Händen. Keine Ausschreibung der Kundenanfragen an viele. Qualität statt Quantität.