Haustürgeschäfte: unseriöse, betrügerische Steinreiniger Dachreiniger im Reisegewerbe

Haustürgeschäfte: betrügerische Dach- und Steinreiniger

Fordern Sie in nur 2 Minuten ein kostenloses Angebot an
Jetzt anfragen

Haustürgeschäfte im Reisegewerbe

Denkt man an Haustürgeschäfte, Vertreter oder wandernde Handwerker, beschleicht einen oft ein ungutes Gefühl. Dabei hat das Reisegewerbe in Deutschland eine lange Tradition und ist von jeher weder ungewöhnlich noch unseriös. Das Reisegewerbe blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück – so lange gibt es bereits die Gewerbeordnung, die das Reisegewerbe regelt.

Haustürgeschäfte: unseriöse, betrügerische Steinreiniger Dachreiniger im Reisegewerbe
Haustürgeschäfte: unseriöse, betrügerische Steinreiniger Dachreiniger im Reisegewerbe

Tatsächlich gibt es nur wenige Handwerke, denen es nicht gestattet ist, im Reisegewerbe ausgeübt zu werden. (wie beispielsweise Augenoptiker). Dass im Handwerk diese Form des Gewerbes trotzdem heutzutage

nicht mehr sehr verbreitet ist, liegt unter anderem daran, dass Arbeitsabläufe im Handwerk zunehmend komplexer geworden sind. Die gewünschte Dienstleistung kann deshalb oft nicht mehr sofort ausgeführt werden. Das ist jedoch eine Vorraussetzung eines Reisegewerbes: Abgesehen von vorbereitenden Maßnahmen wie Materialeinkauf oder Aufmaß muss der Reisegewerbetreibende in der Lage sein, die angebotene Leistung umgehend vor Ort zu erbringen. Die meisten Handwerksbetriebe haben heute einen festen Firmensitz, eine Werkstatt und/oder ein Lager. Dort gehen in der Regel die Arbeitsaufträge ein und der Handwerker macht sich daraufhin auf den Weg zum Kunden.

In anderen Branchen ist das Haustürgeschäft heutzutage noch gängiger – denkt man an Zeitungsabonnements, neue Stromverträge oder etwa den Vetreter für Reinigungsgeräte. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um seriöse Reisegewerbetreibende, doch leider versuchen auch betrügerische Anbieter ihr Glück beim Haustürgeschäft. Wie man einwandfreie Anbieter erkennt und schwarzen Schafe der Branche entlarvt verraten wir Ihnen hier!

Die Reisegewerbekarte: Wer sie braucht und mit sich führen muss.

Jeder Reisegewerbetreibende muss eine Reisegewerbekarte beim Ordnungsamt der Stadt/Gemeinde beantragen, in der er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat und sie stets mit sich führen. Auf Verlangen der zuständigen Behörden oder Beamten ist er verpflichtet, die Reisegwerbekarte vorzuzeigen. Dasselbe gilt für Mitarbeiter des Gewerbetreibenden, die in direkten Kundenkontakt treten. Sie müssen eine beglaubigte Kopie oder Zweitschrift der Reisegewerbekarte bei sich tragen.

„Gewerbeordnung § 55 Reisegewerbekarte

(1) Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung (§ 4 Absatz 3) oder ohne eine solche zu haben

1. Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft, Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder
2. unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.
(2) Wer ein Reisegewerbe betreiben will, bedarf der Erlaubnis (Reisegewerbekarte).(…)“

Achtung! Der Reisegewerbetreibende ist Kunden gegenüber nicht verpflichtet, seine Reisegewerbekarte vorzuzeigen! Handelt es sich jedoch um einen seriösen Dienstleister, wird er Ihrer Aufforderung sicherlich ohne weiteres nachkommen und Ihnen Einsicht gewähren.

Checkliste: Haustürgeschäfte für Verbraucher – so entlarven Sie unseriöse Anbieter

Wenn der Anbieter zweimal klingelt….

Mit Hilfe folgender Checkliste erkennen Sie seriöse Gewerbetreibende und schützen sich vor betrügerischen Anbietern:

  • Ist eine Reisegewerbekarte oder beglaubigte Kopie vorhanden?
  • Ist der IHK- oder HWK – Mitgliedsausweis mit Betriebsnummer vorhanden?
  • Der Anbieter übergibt Ihnen eine(n) Visitenkarte / Flyer / Broschüre mit allen Angaben?
    • Firmenname, Name des Verkäufers, komplette Firmenanschrift, Festnetztelefonnummer, E-Mailadresse, Internetadresse
  • die Firma / der Verkäufer kann Ihnen ortsnahe Referenzkunden benennen und ermöglicht Ihnen nach Rücksprache mit dem Referenzkunden die Kontaktaufnahme?
  • der Anbieter setzt Sie nicht unter Druck sondern gibt Ihnen die Bedenkzeit die Sie fordern – auch Tage?
  • der Anbieter übergibt Ihnen ein schriftliches Angebot mit detaillierten Angaben zur Firma, Verkäufer, Dienstleistung, Materialien und Preis?
  • Nennt der Anbieter spätestens auf Nachfrage die Produkte, mit denen er arbeitet (z.B. Reinigungsmittel, Imprägnierung, Beschichtung) beim Namen?
  • der Anbieter tritt mit einem beschrifteten Firmenfahrzeug auf, auf dem alle wichtigen Kontaktdaten wie Firmenname, Adresse und Festnetznummer sichtbar sind?
  • Führt der Reisegewerbetreibende ein Umsatzsteuerheft mit sich?

Typische Vorgehensweisen bei betrügerischen, unseriösen Haustürgeschäften – Fallbeispiele betroffener Kunden

Anbieter: Hallo wir sind die Firma XY und sind eben bei Ihrem Nachbar ein paar Straßen weiter früher mit der Arbeit fertig geworden und haben jetzt noch Fugensand, Beschichtungsfarbe, Versiegelung, Imprägnierung über. Wenn Sie sich hier und jetzt für unsere Reinigung, Dachbeschichtung entscheiden, können wir Ihnen einen Sonderrabatt geben da wir den restlichen Arbeitstag nicht verschenken müssen.

Anbieter: Wir reinigen Ihre 30 m² Einfahrt für 3000,- Euro
Kunde: Nein das möchte ich nicht, das scheint mir zu teuer!
Anbieter: Also gut, wenn Sie sich hier und jetzt sofort entscheiden, mache ich Ihnen einen Sonderpreis; 1500,- Euro, dann müssen wir aber jetzt gleich anfangen und Sie müssen das bar bezahlen.

Anbieter: Wir geben Ihnen 10 / 15 / 20 Jahre Garantie auf unsere Steinreinigung und Versiegelung!

Was tun bei vermeindlich unseriösen, betrügerischen Angeboten an der Haustüre?

Haustürgeschäft - Betrüger an der Haustüre ohne Reisegewerbekarte
Haustürgeschäft – Betrüger an der Haustüre ohne Reisegewerbekarte

Sie vermuten oder sind sich gar sicher, dass Ihnen an der Haustür ein unseriöses, betrügerisches Angebot unterbreitet wurde? Ergreifen Sie Maßnahmen!

  • Notieren Sie sich das Fabrikat, Modell, Farbe und Kennzeichen vom Fahrzeug des Anbieters
  • Machen Sie sich Notizen zur Personenbeschreibung
  • Rufen Sie die Polizei

Meldestellen bei Betrug

Sie wurden Opfer eines vermeindlichen Vertreters unseres Handwerks oder es wurde Ihnen ein unseriöses Steinreinigungs-Angebot unterbreitet? Zögern Sie nicht und melden Sie den Vorfall zeitnah! Ansprechpartner hierfür sind:

Verbraucherzentralen:

Baden-Württemberg https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/
Bayern https://www.verbraucherzentrale-bayern.de/
Berlin https://www.verbraucherzentrale-berlin.de/
Brandenburg https://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/
Bremen https://www.verbraucherzentrale-bremen.de/
Hamburg https://www.vzhh.de/
Hessen https://www.verbraucherzentrale-hessen.de/
Mecklenburg-Vorpommern https://www.verbraucherzentrale-mv.eu/
Niedersachsen https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/
Nordrhein-Westfalen https://www.verbraucherzentrale.nrw/
Rheinland-Pfalz https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/
Saarland https://www.verbraucherzentrale-saarland.de/
Sachsen https://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/
Sachsen-Anhalt https://www.verbraucherzentrale-sachsen-anhalt.de/
Schleswig-Holstein https://www.verbraucherzentrale.sh/
Thüringen https://www.vzth.de/

Gewerbeaufsicht

Je nach Bundesland werden die Aufgaben der Gewerbeaufsicht von unterschiedlichen Behörden wahrgenommen. Entsprechende Kontaktstellen können u.a. sein: Gewerbeaufsichtsamt, Amt für Arbeitsschutz, Staatliches Umweltamt, Gemeinden, Regierungspräsidien, Industrie- und Handelskammer.

Polizei

Bitte wenden Sie sich an Ihre lokale Polizeidienststelle.

SteinRein

Auch wir nehmen Fälle von unseriösen Steinreinigungsangeboten, Dachreinigungs- und Dachbeschichtungsangeboten auf und gehen dagegen vor. Helfen Sie uns, schützen Sie andere Kunden und teilen Sie uns hier Ihren Fall mit! Schildern Sie uns die „Verkaufsmasche“ und hinterlassen Sie ihn uns gerne als Kommentar unter diesen Beitrag.

Immer häufiger berichten uns Geschädigte, das unseriöse Steinreiniger unseren Firmennamen SteinRein verwenden um sich Vertrauen beim Kunden zu verschaffen. Alle zertifizierten SteinRein-Partnerbetriebe sind unter Partnerbetriebe auf unserer Webseite veröffentlicht. Unsere Partner haben allesamt eigene Firmennamen und nennen sich daher nicht SteinRein!

Rücktrittsrecht bei Abschluss von Haustürgeschäften

Bei Abschluss eines Haustürgeschäftes haben Kunden grundsätzlich ein Rücktrittsrecht. Davon muss innerhalb 14 Tagen nach Geschäftsabschluss Gebrauch gemacht werden. Gründe für den Rücktritt müssen dabei nicht angeben werden.
Dieses Rücktrittsrecht ist im Bürgerlichen Gesetzbuch §312g geregelt und gilt für Verträge, die außerhalb von Geschäftsräumen abgeschlossen wurden.
Eine Ausnahme gilt jedoch: Hat der Kunde den Dienstleister aktiv zu sich bestellt, gilt dies nicht als Haustürgeschaft und das Widerrufsrecht entfällt .

Unerlaubte Waren und Dienstleistungen im Reisegewerbe

Im Paragraph 56 der Gewerbeordung ist genau geregelt, welche Waren und Dienstleistungen im Reisegwerbe nicht erlaubt sind. Dazu gehören:

  • Gifte, giftige Waren
  • elektromedizinische Geräte (zB. Hörgeräte)
  • Brillen, Bandagen, Stützapparate
  • Wertpapiere, Lotterielose
  • Edelmetalle (Gold, Silber etc)
  • Edelsteine, Perlen
  • alkoholische Getränke (Ausnahmen zB: Wein und Bier in fest verschlossenen Behältern)
  • Darlehensgeschäfte
8 replies on “Haustürgeschäfte: betrügerische Dach- und Steinreiniger”
Avatar
Robert H. Laudenbachsays:

Sehr geehrtes SteinRein Team,

vermutlich wurden wir vorgestern ‚Opfer‘ von betrügerischen Steireinigunsarebeiten.

Es ist fast genauso abgelaufen wie in der Warnmedung auf Ihrer Homegage https://www.steinrein.com/ratgeber/haustuergeschaefte-betruegerische-dach-und-steinreiniger-im-reisegewerbe/ bzw. diesem Zeitungsbericht aus Österreich:
https://kaernten.orf.at/v2/news/stories/2869050/

–> Ein Miglied eines Englisch sprechenden Arbeiterteams Teams klingelte an unserer Haustür
–> Angeblich waren sie in der Nachbarschaft tätig und hatten noch Material übrig
–> Es wurde angeboten die Steine vor unserem Haus zu reinigen und zu versiegeln für 8€ / qm (statt angeblich normalwerweise 25€), inklusive 1qm „Probe“ damit wir uns vorher ein Bild machen konnten.
–> Im Gegensatz zum Zeitungsbereicht waren die Leute aber sehr freundlich und wirkten auf mich leider sympatisch und vertrauenswürdig
–> Ich ging also auf das Geschäft ein und machte einen Termin für den nächsten Tag aus
–> Sie erschienen pünktlich und arbeiten ca. 2-3 Stunden (3 Personen)
–> Ich hatte die genaue Fläche vor unserem Haus nicht mehr im Kopf. Die meinten sie hätten 90qm gereinigt, was im Nachinein betrachtet zu viel war, ich denke es sind maximal 70qm.
–> Der Chef bot mir an für pauschal 100€ auch noch an, unseren kleinen Weg hinten im Garten zu reinigen. Auch darauf ging ich leider ein (ich hab e später noch mal nachgeschaut, das sind eigentlich nur 10qm).
–> Insgesamt landeten wir so bei 820€, und ich habe sogar noch jedem zusätzlich 10€ Trinkgeld gegeben 🙁
–> Das in die Fugen eingefüllte Material sollte angeblich innerhalb 24h aushärten.

==> Leider ist von dem eingefügten Material bisher nichts ausgehärtet, und beim genauen Hinschauen sieht das für mich so aus wie gewöhnlicher, grobkörniger Sand (s. Bilder im Anhang).

Meine Frau fand dann gestern die Warnmeldungen auf Ihrer Homepage im Internet.
Im Nachhinhein ärgere ich mich über meine Blauäugigkeit. Nun ja, hinterher ist man immer schlauer 🙁

Ich hatte mit dem „Chef“ der Truppe am Ende sogar noch ein bisschen Smalltalk:
Er meinte sie sind aus Schottland und arbeiten schon seit 3-4 Jahren hier in Deutschland und Umgebung mit diesem „Reinigungsbetrieb“.
Ob das stimmt weiss ich natürlich nicht.

Das Kennzeichnen des Autos habe ich mir leider nicht notiert.

Am nächsten Tag rief eine Bekannte aus 69469 Weinheim/Lützelsachsen an, das ist ein paar Kilometer weiter.
Die wohnen auch in einem Neubaugebiet, und dort haben haben sie auch an der Tür geklingelt.
Anscheinend sind die gerade hier in der Gegend unterwegs.

Vielleicht hilft mein Bericht ja anderen Leute nicht auf dieses Geschäft einzugehen..

Viele Grüße,
Robert H.

null

SteinRein
SteinReinsays:

Sehr geehrter Herr Robert H.,

vielen Dank, dass Sie uns erlauben Ihre Email an uns zu veröffentlichen. Auch Sie helfen Anderen dabei nicht auf diese Haustürgeschäfte herein zu fallen. Wie die angefügte Rechnung zeigt, ist es auch eine Masche möglichst unleserlich zu schreiben. Dies ist keines Wegs ein Zufall. Im Falle eines Rechtsstreits kann, da noch einiges mehr im Feld „Total €“ unleserlich steht, nur schwer nachvollzogen werden wie hoch der Kaufpreis tatsächlich war. Auch enthält die Rechnung keine Mehrwertsteuer oder eine Firmenanschrift. Dies verstößt natürlich gegen alle geltenden Firmengrundsätze (Firmenklarheit, Firmenöffentlichkeit uvm.).

Hinweis: Obwohl es sich nach unseren Erfahrungen nach hier um eine klassische unseriöse Firma und deren Rechnung handelt, mussten wir den Rechnungskopf entfernen. Hier war ein Firmenname und eine Telefonnummer + Handynummer abgedruckt. Unter den Telefonnummern war unsererseits niemand zu erreichen. Bei einer Online-Recherche nach dem Firmennamen fanden wir eine Webseite von einer Firma aus England die darauf allerdings keinerlei Kontaktangaben wie die Telefonnummer oder Anschrift oder ein Impressum aufzeigt.

Avatar
Liasays:

Dank der Kommentare hier, sind wir heute nicht Opfer der Pflastersteinreiniger geworden. 2 Männer, englischsprechend, gaben vor bei den Nachbarn schon Arbeiten durchgeführt zu haben und wollten jetzt für einen sehr günstigen Preis auch unsere Einfahrt reinigen. Sie kamen mit einem Auto mit englischem Kennzeichen. Nachdem sie einen Teil probeweise mit Hochdruckreiniger gereinigt hatten, fragte ich, wie es sich mit der Wiederverschließung der Fugen verhält. Hierauf wurde uns sofort angeboten, die Fugen mit einem speziellen Sand wieder zu versiegeln. Natürlich auch zu einem „günstigen“ Preis. Als wir ein schriftliches Angebot auf Firmenpapier forderten, kamen die Herren in Bedrängnis. Ich schlug dann vor, dass sie uns das Angebot auch gerne per Mail schicken könnten. Hierauf fuhren sie erstmal wieder weg. Angeblich wegen der Internetverbindung. Wir erhielten dann aber wirklich eine Mail, allerdings war die angegebene Firma im Internet nicht zu finden. Mein Mann hatte in der Zwischenzeit schon die Polizei verständigt. Die beiden Engländer konnten sich ausweisen und da uns kein Schaden entstanden war, wurden sie einfach nur weggeschickt.

SteinRein
SteinReinsays:

Hallo Frau Lia, vielen herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Wir von SteinRein freuen uns sehr, dass Ihnen die Kommentare zu unserem Artikel weitergeholfen haben. Schön, dass Sie auch Ihre Erfahrungen mit uns teilen. Damit leisten auch Sie einen wertvollen Beitrag dazu, Betrüger und unseriöse Anbieter von Stein- & Dachreinigungsdienstleistungen zu erkennen. Viele zukünftig, mit diesen unseriösen Firmen konfrontierten Leuten werden es Ihnen danken.

Avatar
Jürgensays:

Bei uns kamen 2 Männer aus Schottland die auch einen Rest noch zu verarbeiten hätten. Genau wie das klassische Beispiel der Hof ist zwar sauber aber nicht wie versprochen Versiegelt und das Unkraut wächst auch wieder. Versprochen war kein Unkraut die nächsten Jahre. Die Firma hat nur Handy Nr und einen Sitz in Seydlitzstrasse, Düsseldorf 40476 ohne Hausnummer. Den Fugen Sand haben sie auch nicht ordentlich eingekehrt.
Als Rechnung haben wir ein Blatt Erhalter wobei die Firma keine Kopie hat. Das Auto war ein kleiner Minivan Schottische Autonummer mit Hochdruck Reiniger und blauen Fässern wo das Wasser von der Maschine rausgesaugt wurde

Avatar
Fokke Andreesensays:

Wir wurden Opfer einer Gruppe von 3 irischen Männern. Die Reinigungsarbeiten sind ok aber viel zu teuer – 700 €. Der Betrug ist, dass sie angegeben haben, eine Versiegelung auf Steine und Fugen aufzubringen, die die Steine sauber hält und die Fugen aushärtet. Das hat nochmals 700 € gekostet und der versprochen Effekt ist ausgeblieben.

Avatar
Ratingen-Ostsays:

Drei scheinbar irische Männer waren gestern in Ratingen unterwegs und haben Steinreinigungs- und Imprängierarbeiten angeboten. Ob das Betrüger waren – keine Ahnung. Vielleicht waren sie auch ganz seriöse Handwerker. Autokennzeichen war „06 MN 446“.

KESSEL Helgasays:

Auch ich wurde das Opfer von einer Firma namens Steinreinigung Johannes aus Bernburg. Meine Terasse sieht schlimmer aus als vorher. Leider konnte ich das im nassen Zustand nicht sehen. Als ich anrief um Gewährleistung abzufordern legte man den Hörer auf. Ich konnte keinen Kontakt herstellen. Lohnt es sich die Rechtschutzversicherung in Anspruch zu nehmen oder habe ich mein Geld aus dem Fenster geworfen. Wer hat den gleichen Fall erlebt und kann mir helfen? Danke H. K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

100% Zufriedenheit garantiert!
100% Zufriedenheit Garantiert

Wir arbeiten nur mit den besten! Wir prüfen Ihren Dienstleister auf Herz und Nieren. Bei uns ist genau ein Partnerbetrieb für sein Einzugsgebiet zuständig. Der Kunde ist in guten und nicht in vielen Händen. Keine Ausschreibung der Kundenanfragen an viele. Qualität statt Quantität.